mC: Kantersieg am Fernsehturm

03.03.2020

tus Stuttgart - SG Hegensberg-Liebersbronn 27:36 (11:21)

Die männliche C-Jugend der SG Hegensberg-Liebersbronn hat das Rückspiel gegen den tus Stuttgart deutlich mit 27:36 (11:21) gewonnen. Nach dem knappen 30:29-Erfolg im Hinspiel brillierte erneut die Abwehr der kleinen Berghandballer samt einem bärenstarken Torhüter. Mit nunmehr 21:11 Punkten steht die C-Jugend auf dem vierten Platz der Bezirksliga Esslingen/Teck und hat das diesjährige Saisonziel, in der oberen Tabellenhälfte abzuschließen, frühzeitig erreicht.

Die Partie begann stark für die Mannschaft von Lukas Lederle und Timo Binder. Zwar mussten die Trainer auf Henry, Moritz (beide verletzt) und Robin (krank) verzichten und hatten außerdem drei entkräftete Spieler aus der D-Jugend vor sich stehen, dennoch lief das Team motiviert auf die Platte und schaffte es von Anfang an den Gegner mit der offensiven Abwehr unter Druck zu setzen. Einige Bälle wurden geklaut oder landeten sicher in den Händen von Arne, der wieder einmal einen glänzenden Tag erwischte. Im Angriff sorgte vor allem die Rückraumachse im Zusammenspiel mit Mads am Kreis für Torgefahr. Die SG war ihren Gegenspielern im Eins-gegen-Eins deutlich überlegen und konnte sich so, trotz einer frühen Zeitstrafe, nach acht Minuten auf 3:7 absetzen. Gegen die körperlich deutlich überlegenen Gastgeber kämpfte besonders die vordere Abwehrreihe aufopferungsvoll und warf sich buchstäblich in jeden Zweikampf. Mads und Tom sahen sich Gegenspielern gegenüber, die zwei Köpfe größer als sie waren. Dennoch verzweifelten die Hauptstädtler immer wieder am giftigen Heraustreten, den cleveren Steals von Flavio und Konstantin oder den überragenden Paraden von Arne im Tor. So stand es nach 16 Minuten bereits 5:13. Dass diese Abwehr Kräfte zehrte, war den Trainern bereits bewusst. So war es umso erfreulicher, dass die Einwechselspieler nahtlos an die Leistung ihrer Mannschaftskameraden anknüpften. Noah F. traf zum 6:14. In der Folge tat sich besonders Konstantin hervor, der aus den vielen Ballgewinnen und seinem schnellen und enormen Zug zum Tor Profit schlug. Der tus fand in seiner defensiven Abwehr kein Mittel gegen den Goalgetter der Raptors. So erzielte Konstantin bereits in der ersten Hälfte neun Tore. Sekunden vor dem Pausenpfiff war auch er es, der Mads bediente, welcher zum 11:21-Halbzeitstand traf.

Nach dem Seitenwechsel konnte der Abstand lange gehalten werden. Die Abwehr stand zwar immer noch sicher, aber im Angriff wurden zu viele freie Bälle verworfen, als dass die SG sich weiter hätte absetzen können. Da Stuttgart jedoch kaum wechselte, schien die Kraft der Gastgeber nachzulassen. In der 39. Minute erzielte Noah M. beim 18:30 den ersten 12-Tore-Vorsprung. Dieser wurde durch die gute Regie von Henri und die zahlreichen Konter bis Minute 43 sogar auf 21:36 ausgebaut. Die letzten sieben Minuten war nochmal etwas Raum für die beiden Trainer, sich auf die nächste Saison vorzubereiten. Die Spieler des älteren Jahrgangs hatten Feierabend und die Jungs vom jüngeren Jahrgang beziehungsweise aus der D-Jugend durften ran. Sie zeigten gleich, dass sie bereit waren, dahin zu gehen, wo es weh tut. Noah M. musste mit einer blutigen Lippe vom Feld. Zwar zeigten die „Youngster“ schon schöne Kombinationen im Angriff und ließen ihr Potenzial in der Abwehr aufblitzen, doch war gegen die nunmehr drei Köpfe größeren Gegner nicht mehr viel auszurichten. Stuttgart konnte bis auf 27:36 verkürzen.

Dennoch haben sich die HeLianer selbst und ihre treuen Zuschauer (die sich nicht einmal zu schade dafür sind, mit dem Fahrrad nach Degerloch zu fahren!) für eine tolle Leistung belohnt. Nun gilt es in drei Wochen gegen den direkten Konkurrenten aus Neuhausen und Ostfildern an die gute Leistung anzuknüpfen und endgültig Platz vier zu sichern. Anpfiff ist am Samstag, den 21.03., um 13:40 Uhr in der Römerhalle.

Es spielten: Arne W.; Noah M. (1), Tom H. (2), Elias Sch. (6), Noah F. (2), Henri B. (2), Mads V. (4), Flavio R. (3), Julius M., Valentin W., Konstantin S. (16).

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG