Männliche A-Jugend

Bezirksliga 2022/23

Die männliche A-Jugend vor der Saison 2022/23 

Enttäuschung gepaart mit Vorfreude 


Die männliche A-Jugend der SG Hegensberg-Liebersbronn startet dieses Jahr in der Bezirksliga, wobei sie den Sprung in die Württembergliga trotz Verletzungspech nur knapp verpasste. Der verhältnismäßig kleine Kader wird dabei von der B-Jungend unterstützt und soll zusätzlich im aktiven Bereich voll involviert werden. 

Die erste Runde der HVW-Qualifikation lief überraschend gut, da die Nachwuchs-Raptors doch auf Goalgetter Philipp Scharl verzichten mussten, der nach einer Kreuzband-Operation noch nicht wieder aktiv mit eingreifen konnte. Das erste Spiel ging knapp an die Gegner aus Hofen/Hütlingen (16:12), wobei sich besonders Rino Wagner und Spielmacher Konstantin Silberhorn als treffsicher erwiesen. Im zweiten Match gegen Gastgeber Ehingen spielte sich die B-Jugend-Unterstützung in den Vordergrund und sicherte durch einen 8:11-Erfolg den Einzug in die zweite Runde. 

Dort wartete eine lange Reise nach Bad Saulgau. Nach einem kräftezehrenden ersten Spiel gegen die Gastgeber schien die Moral der Berghandballer gebrochen. Der Druck war zu hoch für die junge Mannschaft und auch die beiden weiteren Partien gegen vermeintlich schwächere Gegner konnten nicht erfolgreich gestaltet werden. Zu hoch war die Zahl der vergebenen Chancen, der Unkonzentriertheiten und der Unterzahlsituationen. Die Mannen um Kapitän Luis Schlienz und Keeper Arne Weßner kämpften zwar verbissen und Shootingstar Elias Schwartz warf vorne wie hinten alles in die Waagschale, dennoch sollte es am Ende nicht reichen. 15:7 gegen Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch und 8:13 gegen Reutlingen bedeuteten den vierten Platz in der Gruppe. 

Somit stand die Bezirksqualifikation in Lenningen an. Auch hier ging es im ersten Spiel gegen die Gastgeber. Neben Philipp musste die A-Jugend zusätzlich noch krankheitsbedingt auf ihren Kapitän und ihren Spielmacher verzichten. So trat die SG nur noch mit sechs Spielern der Jahrgänge 2004/2005 an. Glücklicherweise war auf die Jungs von B-Jugend-Starcoach Frederik Silberhorn Verlass. Es brauchte zwar ein bisschen, bis die Räder ineinandergriffen, doch nach einem 5:1-Lauf von OLE bis zur neunten Spielminute drehten Rino, Julius und Co. auf und gewannen nach 30 Minuten mit 15:13. Das zweite Match war dann eher ein Schaulaufen. Bereits nach zehn Minuten traf Moritz Sauer zum 8:4. Bis zum Ende erhöhten die Helianer auf 20:10 und sicherten sich damit das Ticket für die Bezirksliga. Hier werden die Jungs neben dem Stadtrivalen aus Esslingen zusätzlich auf die starke Konkurrenz aus Plochingen, Nürtingen, Wolfschlugen und Grabenstetten treffen. 

Die Mannschaft ist zwar enttäuscht, dass der Sprung in die Verbandsebene nicht gelang, will die gewonnene Zeit und Energie aber dafür nutzen sich im aktiven Bereich zu finden und Spielzeiten zu ergattern. Hierfür trainieren die Jungs vom Berg bereits fleißig bei den Männermannschaften der SG und geben alles um die Trainer der jeweiligen Teams zu überzeugen.


Lukas Lederle

Der Kader

Arne Weßner, Julius Münzenmaier, Moritz Sauer, Rino Wagner, Jan Roller, Elias Schwartz, Konstantin Silberhorn, Philipp Scharl und Luis Schlienz.

Trainingszeiten

Dienstag, 19.00 - 20.30 Uhr

Mittwoch, 18.00 - 19.30 Uhr

Donnerstag, 17.30 - 19.00 Uhr

Trainer

Lukas Lederle

Moritz Hettich

 

Lerchenäckerhalle

Schelztor-Gymnasium Serach

Sporthalle Römerstraße

 

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn 2022 und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG