Männliche C1-Jugend

Bezirksliga 2018/19

Männliche C1-Jugend

Die männliche C1-Jugend vor der Saison 2018/19

Ein knappes Scheitern bei der Quali, Waldläufe und die Stadtmeisterschaft  


Die männliche C-Jugend der SG Hegensberg-Liebersbronn startet in dieser Saison mit zwei Mannschaften. In der C1 werden sowohl letztjährige C1- und C2-Spieler als auch D-Jugendspieler auflaufen; es ist also eine komplett neu zusammengewürfelte Auswahl entstanden.  In der kurzen Vorbereitungsphase auf die Bezirksqualifikationsrunde lag daher das Hauptaugenmerk auf dem Zusammenspiel in Abwehr und Angriff. Um für die „Quali“ gut gerüstet zu sein, standen außerdem Trainingsspiele gegen den SV Fellbach und die JSG Schmiden-Öffingen auf dem Programm.  

Die erste Runde startete gut mit einem Auftaktsieg gegen den VfL Kirchheim (15:6), bei dem vor allem die Abwehr brillierte. In den nächsten beiden Spielen wurden den Jungs um das Trainergespann Thorsten Silberhorn und Lukas Lederle deutlich die Grenzen aufgezeigt. Gegen Gastgeber TV Plochingen und die neuformierte Jugendgemeinschaft aus Neuhausen und Ostfildern – JANO Filder – war nichts zu holen (20:11 und 19:7). So ging es im letzten Spiel um den Einzug in die zweite Runde. Hier ließen die Berghandballer allerdings nichts anbrennen und schlugen den TSV Neckartenzlingen souverän mit 19:8 aus einer sehr stabilen Abwehr heraus.

Zwei Wochen später lud die JSG Deizisau-Denkendorf zur zweiten Runde. Wieder zeigte die C-Jugend den Anspruch, den Sprung auf die Württemberg-Ebene zu schaffen und schlug die zweite Mannschaft der JANO deutlich mit 10:2. In den nächsten beiden Spielen gegen die Favoriten des Turniers musste die Mannschaft auf einige Stammkräfte wegen der anstehenden Konfirmationsprobe verzichten und ging leider sang- und klanglos unter. Die JSG DD gewann 12:6 und JANO Filder 1 sogar mit 24:2. Aufgrund der Spielergebnisse der übrigen Mannschaften hätte ein Sieg in den beiden letzten Spielen gegen den TV Plochingen oder die SG Untere Fils gereicht, um die HVW-Qualifikationsrunde zu erreichen. Deshalb, und auch, weil die Probe fürs Konfi nun vorbei war, war die C-Jugend vom Berg nun wieder motiviert, alles zu geben.  Das Spiel gegen die körperlich deutlich überlegene SG gestaltete sich sehr ausgeglichen und wurde erst in der letzten Minute durch einen technischen Fehler des HeLi-Angriffs zum 11:9 entschieden. Es kam also im letzten Spiel zur Entscheidung, ob die nächste Runde erreicht wird, gerade gegen den Gegner, der vor zwei Wochen noch so deutlich mit 20:11 gewann. Aber der Raptors-Nachwuchs startete unbeeindruckt und eröffnete zum 1:0. Bis zum 3:3 war das Spiel ausgeglichen, ehe sich der TVP auf 3:6 absetzen konnte. Die HeLi-Coaches nahmen folgerichtig die Auszeit und konnten ihre Jungs bis zum 7:7 anspornen. In der Folge fehlten allerdings die Kräfte und die SG musste den TVP auf 8:11 ziehen lassen. Durch einen aufopferungsvollen Kampf gelang in den letzten dreißig Sekunden noch einmal der Anschluss zum 11:12, doch es sollte am Ende einfach nicht reichen. 14 völlig enttäuschte Jungs inklusive der Trainer und Eltern mussten den Nachhauseweg antreten im Wissen, dass die Winterrunde 2018/2019 „nur“ in der Bezirksliga absolviert werden wird.  

mC1Nach einer dreiwöchigen Trainingspause ging die Arbeit von Thorsten und Lukas nun endlich mit individuellen und mannschaftsbildenden Maßnahmen los, da nun auch die C2 in den Trainingsbetrieb einstieg. Außerdem standen einige vereinsinterne Trainingsspiele auf dem Programm. Zum Unmut der Spieler wurde des Öfteren auch der angrenzende Schurwald inklusive Waldspielplatz oder die scheinbar endlosen Treppenstufen der Hallen mit in die Trainingsplanung eingebaut. Nichtsdestotrotz war die Trainingsbeteiligung sehr zufriedenstellend und die Mannschaft konnte gut auf die Stadtmeisterschaft beim alljährlichen Marktplatzturnier hinarbeiten. Da sich die anderen beiden Esslinger Vereine in der Jugend dieses Jahr zur JSG Team Esslingen zusammengeschlossen haben, stand leider nur ein Spiel auf dem Plan. Nach verschlafener Anfangsphase wurden die Berghandballer ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten die Partie in der zweiten Hälfte deutlich mit 23:13 beenden.  

Nun dürfen sich die Jungs gestärkt durch die Stadtmeisterschaft auf die letzte Phase der Vorbereitung freuen. Ziel wird es in der kommenden Runde sein, dass die Spieler sich individuell auf ihrem Niveau verbessern und dass die Mannschaft sowohl auf als auch neben dem Feld zusammenwächst. Sportlich strebt das Team einen Platz im oberen Drittel der Bezirksliga Esslingen/Teck an. Dies wird allerdings kein einfaches Unterfangen, da die Konkurrenz der Mannschaften Neckartenzlingen, Kirchheim, Wernau, Wolfschlugen, Vaihingen und von JANO und der Unteren Fils sicherlich nicht schläft. Die HeLi-Buben werden in jedem Spiel alles geben müssen und hoffen natürlich auf die Unterstützung zahlreicher Eltern und Zuschauer.  


Lukas Lederle

Der Kader

Arne W., Elias Sch., Jan R., Konstantin S., Lusi M., Luis S., Malte Sch., Mick S., Moritz S., Nick S., Paul Sch., Philipp Sch., Rino W., Stefan R.

Trainingszeiten

Mittwoch, 17.30 - 19.30 Uhr

Freitag, 18.30 - 20.00 Uhr

Trainer

Lukas Lederle

Thorsten Silberhorn

 

Schelztor-Gymnasium Serach

Sporthalle Römerstraße

 

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG