M2: Erfolgreicher Start ins neue Jahr

15.01.2020

SG Hegensberg-Liebersbronn 2 – VfL Kirchheim/Teck 2 28:25 (14:13)

Die zweite Männermannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn ist erfolgreich ins Jahr 2020 gestartet. Nachdem die Saison im September mit einer Niederlage begann, revanchierten sich die Berghandballer am vergangenen Samstag gegen den VfL Kirchheim/Teck 2 verdient mit 28:25 (14:13). Ausschlaggebend war erneut die starke Abwehr samt einem gut aufgelegten Moritz Achten im Tor.

Die Mannen von Markus Kiefer starteten schlecht in die Partie. Schnell stand es 1:5. Die Abwehr war noch nicht ganz aus der Winterpause zurückgekehrt; und auch im Angriff blieben einige freie Chancen ungenutzt. Ab der 8. Minute lief es allerdings besser. Angetrieben von einem überragenden Timo „Low-Carb“ Beitler und einem phänomenal aufspielenden Cornelius „Aron“ Fingerle holten die Mannen vom Berg Tor um Tor auf. Die Abwehr um Markus „Fels in der Brandung“ Waller stabilisierte sich und ließ den Gästen vom Fuße der Alb kaum noch freie Chancen. Allein Familie Hamann schien sich gegen den drohenden Momentum-Change zu wehren. Doch die neun Tore der Söhne des Trainers reichten letztlich an diesem Tage nicht aus.

Der wiedergenesene Timo „immer noch von Nele beflügelt“ Binder kam nun ins Spiel und lenkte seine Mannschaft geschickt im Angriff. Außerdem überzeugte er immer wieder durch eigene Torgefahr. Beim 10:10 in der 23. Minute war der Ausgleich wiederhergestellt. Bis zur Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Daran änderten auch die vielen Zeitstrafen (unter anderem für die klasse Fußabwehr von Jonas „Miroslav“ Kämpf) für die SG nichts. Beim 14:13 wurden die Seiten getauscht.

Nach dem Wechsel setzten sich die Reserve-Raptors schnell mit drei Toren ab (18:15, 40. Minute). Dieser Vorsprung hielt sich bis zur 50. Minute. Die Berghandballer wechselten immer wieder munter durch und konnten so ihre Kräfte schonen. Den Kirchheimern gingen so langsam die Kräfte aus. Allerdings stellten sie ihre Abwehr sechs Minuten vor Schluss noch einmal um und wurden offensiver. Die HeLianer ließen sich dadurch sehr verunsichern und hatten Glück, dass „Murat“ Achten drei freie Chancen der Gegner vereitelte. Beflügelt durch diese Glanztaten besorgte Abwehrchef Waller beim 27:22 in der 56. Minute eine Fünf-Tore-Führung. Dies war auch von Nöten, denn Coach K wollte jeden Zweifel beseitigen und auch den direkten Vergleich gegen die starken Kirchheimer Handballer gewinnen. Mit Erfolg: am Ende stand ein 28:25 auf der Anzeigetafel, was die 22:20-Niederlage aus dem Hinspiel eliminierte. Die SG steht somit weiterhin mit einem, beziehungsweise zwei Spiel(en) mehr als die Verfolger, auf dem ersten Tabellenplatz der Kreisliga A.

„Dieser Start ins neue Jahr war mehr als wichtig. In den vergangenen Begegnungen sahen wir gegen Kirchheim immer schlecht aus. Die Mannschaft hat sich toll ins Spiel zurückgekämpft und am Ende verdient gewonnen. Jetzt müssen wir den Schwung mitnehmen. Die kommenden Wochen werden sehr hart, da man gegen jeden der nächsten Gegner stolpern kann. Diesen Gefallen wollen wir der Konkurrenz aber nicht tun. Wir müssen weiterhin einen stabilen Abwehrverbund stellen und im Angriff unsere Chancen wieder besser nutzen.“

Nach einem freien Wochenende gastiert am 25.01.2020 mit dem TSV Denkendorf 2 eine weitere Mannschaft, die schon länger auf dem Berg bekannt ist. Dieses Team hat eine gute Mischung aus erfahrenen Routiniers und dynamischen Youngstern. HeLi ist also gewarnt und muss mit 100% Einstellung in dieses Derby gehen. Anpfiff ist zur gewohnten Zeit um 16:30 Uhr in der Römerhalle. Das Team freut sich über jeden Zuschauer, der die Bergbande unterstützt.

Es spielten: Moritz Achten, Manuel Streitzig (Tor); Jonas Bechtel (1), Max Hettich, Tim Lindenau, Timo Beitler (7), Timo Binder (2), Cornelius Fingerle (4), Nicolas Mauz (3), Markus Waller (3), Julian Semeraro (4), Lukas Hach (3/1), Jonas Kämpf, Lukas Lederle (1/1).

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG