F2: Knapp, aber verdient

18.11.2019

SG Hegensberg-Liebersbronn 2 – TSV Weilheim 2 20:18 (12:7)

Mit einem am Ende knappen, aber verdienten 20:18 (12:7)-Sieg und zwei weiteren Punkten ging die zweite Frauenmannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn gegen die Frauen des TSV Weilheim 2 am Samstagnachmittag aus der Heimpartie hervor.

Am Anfang hatten die Mädels der SG Probleme, sich in das Spiel gegen die Weilheimerinnen einzufinden. Doch nach fünf Minuten waren die HeLi-Mädels in der Partie angekommen und waren über schnelle Kontertore und eine starke Abwehr erfolgreich. Somit gingen die Mädels vom Berg mit einem positiven Ergebnis in die Halbzeitpause (12:7).

Durch klare Ansprachen von Trainer Alfons Szczesny ging es mit neuem Ansporn in die zweite Halbzeit. Die Mädels vom Berg knüpften nahtlos an die gute Leistung an. Selbst eine Unterzahlsituation überstand HeLi schadlos, sodass es Mitte der zweiten Hälfte 17:12 stand. Und obwohl sich der TSV gegen Ende noch einmal herankämpfte und auf 19:18 verkürzen konnte, ließen sich die Berghandballerinnen den Sieg nicht mehr nehmen. Durch herausgefangene Bälle und schnelle Konter blieben die HeLi-Mädels in Führung und siegten nach 60 Minuten mit 20:18.

Das nächste Auswärtsspiel steht am kommenden Sonntag, den 24.11.2019 gegen die Frauen der SG Esslingen an. Anpfiff ist um 15 Uhr.

SG Hegensberg-Liebersbronn: Tessa Faltin (Tor); Sabrina Beitler, Mona Faltin, Joana Steiner (4), Ronja Rudolph, Irina Wieland, Sara Beck (1), Friederike Schmitz, Annabel Schöller (1), Anne-Kathrin Ströhle (2), Lena Hettich (1), Charlotte Slama (11)

Auf der Bank: Alfons Szczesny, Sina Heim

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG