F2: Tolle Leistung gegen den Meister

02.05.2018

SG Hegensberg-Liebersbronn 2 – TSV Wolfschlugen 2 26:32 (11:19)

Ein letztes Mal in dieser Saison traten die Mädels der zweiten Frauenmannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn in der Römerhalle auf. Zu Gast war der schon seit Wochen feststehende Meister TSV Wolfschlugen 2. Da das Hinspiel mit 15 Toren Unterschied verloren ging, können sich die HeLi-Mädels mit der 26:32 (11:19)-Niederlage zufrieden geben.

Die Begegnung war das erste Spiel des Heimspieltages in der Sporthalle Römerstraße, und dennoch unterstützten einige Fans die beiden Mannschaften. Vor allem die Anhänger des TSV Wolfschlugen wollten dabei sein, wenn ihre Mannschaft des letzte Spiel in der Bezirksklasse absolviert. Dass die Mädels vom Berg an diesem Tag kaum noch etwas für den Klassenerhalt tun konnten, war allen bewusst. Die klare Rollenverteilung kam der Stimmung auf dem Spielfeld zugute, weshalb man dieses Spiel als sehr friedlich beschreiben kann.

Zu Beginn konnte die Zweite sehr gut mithalten, glich zweimal aus und lag erst ab der 16. Minute mit drei Treffern hinten. Allerdings nahm der TSV Fahrt auf und zeigte, weshalb er zu Recht ungeschlagener Meister ist: Wolfschlugen bestrafte jeden Fehler sofort mit einem Tor. Das zogen die Wolfschlügerinnen konsequent durch und beendeten die erste Halbzeit mit einer Acht-Tore-Führung (11:19). 

Leider musste HeLi in der zweiten Halbzeit auf Ann Tropschuh verzichten, die noch während des Spiels ins Krankenhaus musste, da sie sich ihren Finger auskugelte. Nach der Halbzeitansprache von den Trainern Alfons Szczesny und Sven Langjahr, dass 19 Gegentore einfach zu viel sind, legten die Mädels noch mal einen Zahn zu. Die Abwehr stand gut, doch die Berghandballerinnen belohnten sich nicht für ihre Mühen und es kam schlussendlich doch immer eine der Hexabanner zum Torwurf. Somit endete das Spiel verdient mit 26:32 für den TSV Wolfschlugen. Positiv an diesem Tag war, dass die HeLi-Mädels die zweite Hälfte sogar mit zwei Toren gewinnen konnten.

Auf diesem Wege gratulieren wir dem TSV Wolfschlugen 2 zum Aufstieg in die Bezirksliga. Ein Tag später gelang der HSG Leinfelden-Echterdingen 3 ein überraschender Sieg gegen den starken TSV Köngen 2. Aufgrund des Sieges der HSG rutscht die SG Hegensberg-Liebersbronn 2 einen Platz nach unten in der Tabelle und ist somit direkter Absteiger in die Kreisliga.

SG Hegensberg-Liebersbronn: Anja Vetter, Tessa Faltin (Tor); Sabrina Beitler, Joana Steiner (3), Annika Greß, Ann Tropschuh (3), Irina Wieland, Annabel Schöller (1), Charlotte Slama (4), Friederike Schmitz, Anne-Kathrin Ströhle (1), Sophia Gose (5), Lena Hettich, Estella D’Assero (9/4)

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG