Erste Frauenmannschaft

Württembergliga, Süd 2018/19

Frauen 1

Die erste Frauenmannschaft vor der Saison 2018/19

Neuanfang  


Vor einer Herkulesaufgabe steht die erste Frauenmannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn in der Saison 2018/2019. Nachdem am letzten Spieltag der direkte Klassenerhalt in der Württembergliga mit einem überzeugenden Sieg beim TSV Köngen erreicht wurde, standen viele Veränderungen innerhalb der Mannschaft an. Die Trainer Silke Zindorf und Jörg Patorra zog es nach Remshalden, ebenso die Spielerinnen Lena Autenrieth, Luisa Grauer, Julia Knoblauch, Maike Medinger und Svenja Melzer. Inge Kloos beendet ihre Handballlaufbahn. Diesen Aderlass galt es erst einmal zu verkraften.

Nach einigen Gesprächen konnte in Markus Weisl und Sylvia Stocker ein neues Trainerduo für die Württemberliga-Mädels gefunden werden. Daneben mussten gleich fünf Neuzgänge integriert werden: Torhüterin Sina Boss (Rückkehr nach Pause), Lea Matziol (Pause, davor TV Nellingen 2), Paulina Maier (TV Altbach), Stephanie Nüßle (SG H2Ku Herrenberg) und Leonie Vögl (Pause, davor TPSG Frisch Auf Göppingen A-Jgd.) fanden den Weg auf den Berg und tragen ab sofort das HeLi-Trikot. Einige Spielerinnen der zweiten Mannschaft (Sophia Gose, Estella D’Assero, Ann Tropschuh, Joana Steiner, Lisa Stocker) sollen an die Mannschaft herangeführt werden und Spielpraxis sammeln.

Um für die ganzen Herausforderungen keine Zeit zu verlieren, lud das Trainerteam bereits Anfang Juni zum Start der Vorbereitung ein: Um das Spielsystem kennenzulernen und gewisse Automatismen in die Abläufe zu bringen, benötigte die neu formierte Mannschaft Zeit und Geduld. Neben sechs Einheiten im Crossfit Ostfildern, wo viel an der Schnellkraft gearbeitet wurde, standen frühzeitig Trainingsspiele auf dem Programm. Bereits Ende Juli hatten die Mädels vom Berg vier Partien und das traditionelle Marktplatzturnier absolivert, um mit den gewonnenen Eindrücken am Feinschliff weiter zu arbeiten. Dafür bot sich unter anderem Mitte August beim Trainingswochenende intensiv die Gelegenheit. Die Mannschaft zog hochmotiviert mit und bildete schnell eine Einheit. Ein abschließendes Trainingsspiel Anfang September bildete das Ende der langen Vorbereitung, um bestens gerüstet in das Erstrundenspiel des HVW-Pokals gegen Ligakonkurrent TG Biberach gehen zu können.  

Die Südstaffel der Württembergliga hält so viele Derbys wie noch nie für die Berghandballerinnen bereit: Mit dem TSV Köngen, der HSG Deizisau-Denkendorf, dem TV Nellingen 2, dem TV Reichenbach und Aufsteiger TSV Zizishausen gibt es gleich fünfmal ein lokales Kräftemessen. Hinzu kommen die etablierten Mannschaften des SC Lehr, der SG Burlafingen/PSV Ulm, der TG Biberach, der HSG Fridingen/Mühlheim und der SG Hofen/Hüttlingen. Komplettiert wird das Feld mit Aufsteiger TV Weilstetten und Absteiger FSG Donzdorf/Geislingen. Das Saisonziel kann unter den genannten Voraussetzungen nur der Klassenerhalt sein.

Last but not least freut sich die neu formierte Mannschaft wie immer über zahlreiche Unterstützung von den Rängen bei ihren Heim-und Auswärtsspielen und wird alles daran setzen, der treuen Anhängerschaft ein tollen Handball zu bieten.  


Markus Weisl

Der Kader

Sina Boss, Tessa Faltin (Tor); Stephanie Weiss, Larissa Schall, Laura Pötsch, Sarah Stocker, Lisa Bauer, Nina Zieger, Selina Rauth, Annkatrin Lederle, Lea Matziol, Paulina Maier, Stephanie Nüßle, Leonie Vögl

Perspektivspielerinnen: Sophia Gose, Estella D'Assero, Ann Tropschuh, Joana Steiner, Lisa Stocker

Trainingszeiten

Montag, 20.00 - 22.00 Uhr

Dienstag, 20.30 - 22.00 Uhr

Donnerstag, 19.30 - 21.00 Uhr

Trainer

Markus Weisl

Sylvia Stocker

 

Lerchenäckerhalle

Sporthalle Römerstraße

Sporthalle Römerstraße

 

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG