Frank Haas verlängert bei HeLi

09.01.2020

Kontinuität für die erste Frauenmannschaft

Frank Haas

Die erste Frauenmannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn und ihr Trainer Frank Haas gehen auch in der kommenden Saison gemeinsame Wege. Das gab der Landesligist, der in der Staffel 2 aktuell auf dem neunten Platz rangiert, jetzt bekannt. „Für uns war immer klar, die im Juni vergangenen Jahres begonnene Zusammenarbeit zu verlängern. Wir sind mit Frank Haas hochzufrieden, und er passt auch menschlich sehr gut zum Verein“, sagten die Abteilungsleiter Christian Scharl und Günter Würfel.

Der 52-Jährige selbst fühlt sich nach eigenem Bekunden bei den Berghandballern sehr wohl. „Mir gefällt der familiäre Charakter des Vereins“, so Frank Haas. „Zudem macht die junge Mannschaft einfach Spaß und hat Entwicklungspotenzial.“ Ziel von Trainer und Verein ist es, um die erfahreneren Leistungsträgerinnen wie Lisa Bauer, Larissa Schall und Torhüterin Sina Boss ein Team zu entwickeln, das sich dauerhaft auf württembergischer Ebene behaupten kann.

Frank Haas, der über den Kontakt von SG-Aktivenkoordinatorin Natascha Stocker den Weg zu HeLi gefunden hatte, ist ein erfahrener Coach, der vor seinem Engagement bei HeLi unter anderem den Landesligisten SV Vaihingen, den TSV Wolfschlugen oder auch den früheren Frauen-BW-Oberligisten HC Wernau trainiert hat. Sein Fokus richtet sich zunächst auf die Rückrunde der laufenden Saison: „Da müssen wir in den nächsten Wochen richtig Gas geben, um den Klassenerhalt zu sichern“, sagt er.  

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG