Nach der Saison ist vor der Saison

31.08.2018

Die Abteilungsleitung der SG vor der Saison 2018/19

Sportlich war es ein toller Abschluss der Saison 2017/2018 und es gab viele Erfolge für die SG Hegensberg-Liebersbronn. Sowohl die erste Frauen- als auch die erste Männermannschaft haben den Klassenerhalt in der Württembergliga geschafft. Die zweiten Mannschaften im Damen- und Herrenbereich haben ebenfalls die jeweilige Spielklasse gehalten. Die dritte Männermannschaft ha t in der Kreisliga B einen tollen zweiten Platz im Jahr nach dem Aufstieg erreicht. Die vierte Männermannschaft hat sich die Meisterschaft in Kreisliga C gesichert, konnte jedoch aufgrund der Aufstiegsregeln des Bezirks nicht aufsteigen.  

Die Abteilungsleitung blickt nicht nur auf sportliche Ereignisse und Erfolge der Saison 2017/2018 zurück, sondern muss auch den menschlichen Fehlern klar ins Auge sehen: Bei der Beendigung der Zusammenarbeit mit Silke Zindorf als Trainerin der ersten Frauenmannschaft wurden seitens der Vorstandschaft Fehler hinsichtlich Kommunikation und vor allem Einbindung der Spielerinnen gemacht. Hierfür und an dieser Stelle bitten die Verantwortlichen nochmals aufrichtig um Entschuldigung. Beispiellos ist und bleibt die seither – positiv wie auch negativ – persönlich erlebte Fehlertoleranz. Gute, verständnisvolle und ehrliche Kommunikation ist eine der anspruchsvollsten und wichtigsten Aufgaben (im Beruf, im Privatleben und im Ehrenamt). Diese Aufgabe will die SG zukünftig mit allen Beteiligten besser lösen, um mehr Transparenz zu schaffen und um die Weiterentwicklung der SG auf einer stabilen Basis gemeinsam vorantreiben. 

Wichtiger als die Vergangenheit ist die Zukunft der SG: sowohl auf dem Handballfeld als auch in der Halle mit den Fans und den zahlreichen ehrenamtlich Engagierten. Unter dem neuen Trainer der ersten Frauenmannschaft, Markus Weisl – herzlich willkommen bei der SG, Markus – ist die Vorbereitung sehr gut gestartet. Eine sehr erfreuliche Nachricht ist, dass insgesamt vier Neuzugänge und eine Rückkehrerin die Berghandballerinnen in der kommenden Saison verstärken. Herzlich willkommen Sina Boss, Paulina Maier, Lea Matziol, Stephanie Nüßle und Leonie Vögl! 

Die zweite Frauenmannschaft hat dieses Jahr schon sehr früh mit der Vorbereitung begonnen und Alfons Szczesny (unterstützt im Athletiktraining von Rike Schmitz) bringt die jungen Mädels fit in die neue Runde. Neben dem sportlichen Teil soll an dieser Stelle erwähnt werden, dass aus dieser Mannschaft die meisten Spielerinnen zusätzlich ein Jugendtraineramt ausüben!  

Bei der ersten Männermannschaft haben unverändert Jochen Masching und Henning Richter die Fäden in der Hand. Nachdem sich der Kader durch drei Abgänge und vier Handballrentner stark dezimiert hatte, konnten im Laufe des Sommers vier, teilweise spät hinzugestoßene Neuzugänge begrüßen. Herzlich willkommen Adrian Beurer, Dominic Fischer, Moritz Hettich, Lucas Schieche und Denny Spiller (bereits seit März im Kader). Es wird ein weiteres spannendes Jahr in der Württembergliga.  

Die Perspektivmannschaft im Männerbereich wird zur neuen Saison von Markus Kiefer übernommen und ist im Juli in die Vorbereitung gestartet, um die Grundlagen für die kommende Runde in der Kreisliga A zu legen.  

Die dritte Mannschaft startete zeitgleich in die heiße Phase der Vorbereitung und wird in bewährter Manier von Spielertrainer Steffen Wohlfarth angeführt. Nach einem sehr guten ersten Jahr nach dem Aufstieg soll die Position weiter gefestigt werden. Nach langen Überlegungen haben die Verantwortlichen der SG die Entscheidung getroffen, dieses Jahr keine weitere, vierte Männermannschaft zu melden. Ausschlaggebender Punkt: zu wenig verbindliche Zusagen, um einen stabilen Spielbetrieb zu gewährleisten. 

In der Jugend sind alle Mannschaften mit Ausnahme einer weiblichen A-Jugend von den Berghandballern besetzt. Die weibliche B-Jungend und die männliche A-, B- und C-Jugend werden in der Bezirksliga starten. Die weibliche C-Jugend wird die Bezirksklasse rocken und die weibliche D-Jugend sowie die C2 starten in der Kreisliga A. Der wichtige Unterbau bei der E-Jugend ist im weiblichen und männlichen Bereich stark vertreten und die Kleinsten, die Minis, sind mit über 40 Kindern unverändert zahlreich.  

In Sachen Jugend wird es im Herbst einen Klausurnachmittag zur Weiterentwicklung und Verbesserung der Jugendarbeit gegeben. Die SG erhofft sich dadurch, dass viele engagierte Aktive, Trainer und Ehrenamtliche gemeinsam nachhaltige Ideen und Vorschläge sammeln, um sie dann bestmöglich in die Tat umzusetzen. Nach wie vor verfolgt die SG das Ziel, großen Wert und Fokus auf die Zukunft durch die Jugend zu legen.  

In diesem Jahr gab es erstmals einen Elterninfotag für den Jugendbereich. Kurz vor Beginn der anstehenden Qualifikationen für die neuen Runde gab es viele Informationen und einen regen Austausch in der Sporthalle Römerstraße. Ungewiss ist die Zukunft des Handballcamps am Berg: Rike Schmitz beendet ihre Federführung nach vielen Jahren tollen Engagements. Sollte keine Nachfolge für die Organisation gefunden werden, wird diese am Berg einzigartige Veranstaltung zukünftig nicht mehr stattfinden.   

Die ersten Saisonhighlights mit Marktplatzturnier und dem Physio Esslingen-Cup der A-Jugend im Sommer liegen bereits hinter uns. Das anstehende Jahr 2019 ist ein besonderes: Die beiden Hauptvereine TV Hegensberg und TV Liebersbronn feiern ihr 125jähriges Jubiläum. Anlässlich dieses Festjahres wird die SG Hegensberg-Liebersbronn zum Auftakt den EZ-Handball-Pokal 2019 ausrichten. Die Planungen hierfür sind bereits in vollem Gange. Wir freuen uns sehr auf diesen tollen Start ins neue Jahr und viele Zuschauer in der Neckarsporthalle!  

Ganz besonders hervorheben möchten wir alle ehrenamtlichen Helfer, Sponsoren, Gönner, Fans und alle Trainer/innen und Spieler/innen der SG Hegensberg-Liebersbronn. Wir wissen sehr genau, dass so eine großartige Unterstützung vieler Menschen für die SG nicht selbstverständlich ist und möchten uns bei allen bedanken:  

Vielen herzlichen Dank an alle!  

Wir wünschen allen Spieler/innen, Trainer/innen und Ehrenamtlichen viel Erfolg und eine verletzungsfreie Saison 2018/2019! Den Zuschauern wünschen wir spannende und unterhaltsame Spiele, bitten aber auch um den nötigen Respekt gegenüber den Gegnern und vor allem den Schiedsrichtern.    


Abteilungsleitung Michael Hettich, Jens Hornung, Niko Kächele und Jens Engelhardt  

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG