mC2 : Unnötige Niederlage gegen den direkten Konkurrenten

07.11.2017

HSG Leinfelden-Echterdingen - SG- Hegensberg-Liebersbronn 2 23:16 (9:9)

Nach zuletzt deutlichen Niederlagen gegen Teams der Tabellenspitze in der Bezirksklasse spielte die männliche C2-Jugend der SG Hegensberg-Liebersbronn am Samstag gegen die HSG Leinfelden-Echterdingen, die bis dato nur ein Spiel gewinnen konnte. Da lediglich ein dezimierter Kader zur Verfügung stand, wurden drei Spieler aus der D-Jugend zur Verstärkung mit ins Boot geholt.

Die Jungs vom Berg unter den beiden Trainern Stefan Schlosser und Lukas Hach begannen konzentriert und konnten in der Abwehr einige Bälle gewinnen. Trotz vergebener Chancen im Angriff konnte die männliche C-Jugend nach sechs Minuten mit 1:3 in Führung gehen. Anschließend ging es in einem offenen Schlagabtausch weiter und keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen, sodass man mit einem 9:9-Unentschieden in die Halbzeit ging. Die Jungs vom Berg zeigten in dieser ersten Halbzeit ihre bis dahin beste Leistung und man hoffte, dass dies auch in der zweiten Halbzeit weiter umgesetzt werden konnte.

In der zweiten Halbzeit begannen die Jungs nicht mehr so konzentriert und gerieten mit 14:10 in Rückstand. Dies lag vor allem daran, dass die Abwehr den gut aufgelegten Rückraumspieler Nico Köllner nicht in den Griff bekam. Im Angriff ließen die Kräfte nach und die Bälle wurden nicht mehr in der Bewegung gespielt. Zwar konnte die SG auf drei Tore Rückstand verkürzen, allerdings ließ sich die HSG die Punkte nicht mehr nehmen und erzielte mit der Schlusssekunde den Endstand zum 23:16.

Alles in allem war es eine insgesamt bittere Niederlage, da an diesem Tag deutlich mehr drin gewesen wäre. Dafür fehlte allerdings die letzte Entschlossenheit und der Wille, die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die D-Jugendspieler zeigten sich in einer sehr guten Form und empfohlen sich auch für weitere Einsätze bei der C2. Kommenden Samstag geht es für die Jungs vom Berg gegen den Stadtrivalen von der SG Esslingen, der ebenfalls noch kein Spiel gewinnen konnte. 

SG Hegensberg-Liebersbronn: Paul Schreier (TW), Stefan Ritter (TW); Mads Vollstädt, Moritz Sauer (2), Marcel Thiel (1), Tobias Lindenau (4), Erik von Dincklage (1), Hauke Strutz (6), Henry Fausten, Lucas Huber (2)

Trainer: Stefan Schlosser, Lukas Hach

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG