mC1: Gewohnte Stärke zum Ende der Saison

19.03.2019

TSV Wolfschlugen - SG Hegensberg-Liebersbronn 26:40 (12:20)

Die männliche C-Jugend der SG Hegensberg-Liebersbronn hat gegen den TSV Wolfschlugen gezeigt, warum sie in der Bezirksliga auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg konnten sich die Jungs von Thorsten Silberhorn und Lukas Lederle gegen die Hexabanner-Jugend mit 26:40 (12:20) durchsetzen. Eine bockstarke Abwehr vor einem überragend aufgelegten Arne im Tor und das furiose Tempospiel waren der Grundstein für die geknackte 40-Tore-Marke.  

Die Zeichen vor dem Spiel am Sonntag waren deutlich besser als noch eine Woche zuvor. Der normale Schul- und vor allem Trainingsbetrieb hatte wieder eingesetzt und alle Spieler waren im normalen Alltag. Bis auf Luis M., der wegen eines gebrochenen Handgelenks für die restliche Saison ausfällt und Nick, der kurzfristig wegen einer Fußverletzung ausfiel (aber trotzdem auf der Bank Platz nahm), waren alle Mann an Bord. Die mitgereisten HeLi-Anhänger konnten von Anfang an den kompletten Kontrast zur vorigen Woche sehen. Jan eröffnete den Torreigen nach einer tollen 1:1-Aktion. Er sollte in dieser Partie kaum von der gegnerischen Abwehr zu stoppen sein, und machte sich auch durch seine klasse Abwehrarbeit, gemeinsam mit Arne im Tor, zum Matchwinner. Die ersten zehn Minuten schafften es die Wolfschlüger noch, die SG auf Schlagdistanz zu halten, doch der Angriffszug der Berghandballer kam mehr und mehr ins Rollen und die Angriffsreihe – angeführt von Spielmacher Konstantin – setzte sich nach und nach immer weiter ab. Philipp und Luis S. hatten an diesem Tag kein B-Jugend-Spiel in den Knochen und zeigten einmal mehr, dass sie nicht umsonst auch Leistungsträger in der höheren Jugend sind. Mitte der ersten Halbzeit war beim 8:13 bereits ein Fünf-Tore-Vorsprung erspielt. Auch Malte, der seine neue Rolle am Kreis von Spiel zu Spiel besser umsetzt, konnte sich noch vor der Halbzeit zweimal in die Torschützenliste eintragen. Beim 12:20 wurden die Seiten gewechselt und eigentlich war die Vorentscheidung schon gefallen.

Doch die Silberhorn-Lederle-Schützlinge wollten die schlechte Leistung von der vergangenen Woche wieder gutmachen und den Zuschauern und nicht zuletzt sich selbst beweisen, dass sie es deutlich besser können. Auch die vielen Wechsel in der zweiten Hälfte brachten keinerlei Bruch in das Spiel der Nachwuchs-Raptors. Rino bewies mit seinen wuchtigen Würfen die Torhungrigkeit; Elias auf der Mitte wusste dies gut zu nutzen und setzte ihn immer wieder geschickt ein. Wolfschlugen gab nicht auf und kam beim 21:26 (36. Minute) nochmal auf fünf Tore heran. Eine Auszeit und der anschließende Treffer von Rechtsaußen Moritz brachen letztendlich den Willen des Württembergliga-Nachwuchses. Durch die weiteren zahlreichen Paraden und herausgespielten Bälle der SG-Abwehr konnten einige schöne schnelle Tore erzielt werden. Und wenn doch einmal aus dem Positionsangriff agiert werden musste, bewiesen die HeLi-Buben gute Übersicht und Geduld und kamen durch schön herausgespielte Durchbrüche in Form von Jan, Luis oder Philipp, oder durch zielgenaue Rückraumwürfe in Form von Konstantin oder Rino zum Torerfolg. Ab dem 25:35 (45.) hatten die Gastgeber endgültig aufgegeben und Arnes Schulter wurde von den ganzen Konterpässen schon ein wenig schwer. Aber es traf sich ganz gut, dass der letzte Pass von ihm bei Jan landete, der den Torreigen nicht nur eröffnete, sondern mit dem 40. Tor seiner Mannschaft auch den verdienten Schlusspunkt setzte.  

„Endlich haben wir mal wieder über 50 Minuten ein gutes Spiel gemacht. Wenn wir nächste Woche mit dieser Leistung auftreten, steht einem tollen Abschluss der Saison nichts mehr im Wege“, so das Credo der beiden Trainer. Das letzte Spiel der Saison findet am Sonntag um 12:30 Uhr in der heimischen Römerhalle statt. Gegner ist der VfL Kirchheim. Anschließend wird die Mannschaft gemeinsam mit den Eltern grillen und auf das tolle Abschneiden der Saison anstoßen. Aber auch weitere Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen.  

SG Hegensberg-Liebersbronn: Arne W.; Mick S., Moritz S. (1), Malte Sch. (2), Elias Sch., Konstantin S. (4), Luis Sch. (12), Rino W. (3), Jan R. (8), Philipp Sch. (10/3).

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG