mC1: Arbeitssieg gegen Wolfschlugen

27.11.2018

SG Hegensberg-Liebersbronn - TSV Wolfschlugen 27:23 (13:10)

Die männliche C1 der SG Hegensberg-Liebersbronn musste sich die zwei Punkte gegen den Konkurrenten aus Wolfschlugen hart erarbeiten, zeigte aber durch die Bank eine gute Leistung und gewann am Ende zwar nicht deutlich, aber dennoch verdient mit 27:23 (13:10). Damit bleibt die SG-Mannschaft in der Bezirksliga Esslingen/Teck weiter im Spitzenfeld und festigte den zweiten Platz.  

Die kleinen Berghandballer starteten hellwach in die Heimpartie und konnten aus einer stabilen Abwehr und einem glänzend aufgelegten Arne gleich einige Tempogegenstöße fahren. Über 3:0 hielt sich der Drei-Tore-Abstand bis zum 7:4. Vor allem das hohe Tempo im Positionsangriff und die gute Übersicht der Rückraumachse Konstantin, Elias und Philipp brachten in dieser Phase einige freie Torchancen vom Kreis und den Außenpositionen, die jeweils von Luis, Nick und Jan hervorragend genutzt wurden. Auch nachdem die Trainer auf HeLi-Seiten durchwechselten kam kein Bruch zustande und der Abstand blieb bis zur Halbzeit bestehen. Besonders in der Abwehr machten die Auswechselspieler auf sich aufmerksam. Mick verlor kaum einen Zweikampf, so ging es mit 13:10 in die Kabinen.  

Nach der Halbzeit drehten die Nachwuchs-Raptors so richtig auf und konnten einen Ballgewinn nach dem anderen verzeichnen. Wiederum durch einen 3:0-Lauf hieß es schnell 16:10. Der TSV bäumte sich zwar nochmals mit einer, später sogar doppelten Manndeckung, doch die Jungs von Trainer Thorsten Silberhorn und Lukas Lederle fanden auch in dieser Phase immer die richtige Lösung und kamen auch hier zu klaren Torchancen. Moritz steuerte drei Tore bei und auch Malte und Luis am Kreis wurden gut bedient. Die Abwehr inklusive Torhüter ließen gegen Ende etwas nach, sodass die Hexenbanner den Abstand noch einmal verkürzen konnten, doch es reichte nicht, mehr als zwei Tore aufzuholen. Hier muss man den fair spielenden Gegnern zu Gute halten, dass sie sich nie aufgegeben haben und der gesamten C1 alles abverlangt haben. Als Resumee kann man festhalten, dass die Trainer und Eltern ein gutes Spiel beider Mannschaften sehen konnten, bei dem sich Hegensberg-Liebersbronn verdient mit 27:23 durchsetze. 

Nach der Niederlage des SV Vaihingen gegen den VfL Kirchheim steht die SG HeLi nun mit gleichvielen Minuspunkten wie die SG Untere Fils auf dem zweiten Platz der höchsten Spielklasse des Bezirks. Die nächste Aufgabe wartet bereits in zwei Wochen erneut zu Hause auf den Anhöhen Esslingens. Am Samstag, den 08.12. um 14:10 Uhr gastiert der HC Wernau in der Römerhalle. Hoffentlich werden die Zuschauer auch hier eine engagierte Leistung der Berghandballer betrachten können.  

SG Hegensberg-Liebersbronn: Arne W., Paul Sch.; Mick S., Nick S. (2), Moritz S. (3), Malte Sch. (1), Elias Sch., Konstantin S. (4), Luis Sch. (4), Luis M. (2), Rino W. (4/1), Jan R. (2), Philipp Sch. (5/1).

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG