mC1: Zweiter Sieg, erstes Ausrufezeichen

02.10.2018

HC Wernau - SG Hegensberg-Liebersbronn 17:30 (6:14)

Die männliche C1 der SG Hegensberg-Liebersbronn gastierte am Samstag in der Neckartal-Sporthalle in Wernau. Nach kurzen Startschwierigkeiten stand am Ende ein deutlicher 17:30 (6:14)-Erfolg zu buche. Die Jungs von Thorsten Silberhorn und Lukas Lederle stehen somit weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga Esslingen/Teck und bleiben dem Favoriten auf die Meisterschaft – der SG Untere Fils – dicht auf den Fersen.  

Die ersten fünf Minuten sollten, wie schon in der vorigen Woche, nicht die der jungen Berghandballer sein. Der HC aus Wernau ging schnell mit 2:0 in Führung. Doch das Team, das an diesem Tag nur von Thorsten Silberhorn geführt wurde, berappelte sich schnell und ging durch drei Tore von Philipp mit 2:3 in Führung. Wernau gelang noch einmal der Ausgleich beim 3:3, doch im weiteren Spielverlauf konnte die SG HeLi sich nach und nach durch viele abgefangene Bälle immer weiter absetzen. In der Anfangsphase drückten hauptsächlich Philipp und Luis Sch. dem Spiel ihren Stempel auf. Beide kamen zusammen am Ende auf 18 Tore; aber auch die restliche Mannschaft fügte sich nahtlos in das Tempospiel mit ein. So konnten sich auch der wieder genesene Moritz und der doch aus dem Schullandheim zurückgekehrte Jan in die Torschützenliste eintragen. Beim 4:6 versuchten die Wernau-Trainer es mit einer Auszeit (12.), diese wurde jedoch mit einem 2:8-Lauf bis zur Halbzeit beantwortet.  

Nach der Halbzeit konnte so ein wenig experimentiert werden. Die Abwehr wurde umgestellt und jeder kam zu seinen Einsatzzeiten. Erfreulich ist, dass „auch in dieser Phase keinen Deut nachgelassen wurde und alle Spieler sich wunderbar ins System einfügten“, so der zufriedene Trainer nach dem Spiel. „In dieser Phase haben wir durch die Umstellung noch mehr Ballgewinne provoziert und konnten durch unser Tempospiel viele einfache Tore erzielen.“ Gemeint ist die Phase von der 25. bis zur 35. Minute, in der dem Raptor-Nachwuchs ein 2:6-Lauf zum 8:20 gelang. Erneut nahm Wernau die Auszeit um Schadensbegrenzung zu betreiben. Ohne Erfolg; Konstantin schaffte es einen weiteren Ball abzufangen und brachte die SG endgültig auf die Siegerstraße. Über 12:25 (40.) und dem 15:27 durch Nick in der 44. Minute rollte der HeLi-Express weiter. „Heute hat man gesehen, dass jeder Spaß hatte und dem Team helfen wollte. Wir sind einfach eine richtig gut zusammen funktionierende Mannschaft“, sagte Luis Sch. nach dem Spiel. Jan setzte mit seinem zweiten Tor in der 49. Minuten den Schlusspunkt und startete so wie die restliche Mannschaft mit einem Sieg in die Saison.  

Dieses gute Gefühl gilt es in die nächste Partie gegen den Topfavoriten auf die Meisterschaft in zwei Wochen mitzunehmen. Am 14.10. um 12:40 Uhr gastiert die SG Untere Fils in der Römerhalle. Hier werden die Berghandballer sicherlich einen Sahnetag erwischen müssen, um das Team aus Reichenbach und Ebersbach/Bünzwangen bezwingen zu können. Der hoffentlich vollzählige Kader freut sich über jeden Zuschauer, der zu den Eltern hinzustößt und die Mannschaft tatkräftig unterstützt.  

Es spielten: Arne W.; Mick S., Nick S. (2), Moritz S. (1), Malte Sch., Elias Sch., Konstantin S. (1), Luis Sch. (10), Luis M. (3/1), Rino W. (3), Jan R. (2) und Philipp Sch. (8/2).

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG