mB: Zurück in der Spur

24.11.2021

SG Hegensberg-Liebersbronn – TSV Denkendorf 34:30 (14:16)

Die männliche B-Jugend der SG Hegensberg-Liebersbronn hat nach zwei Niederlagen und der desolaten Leistung bei RW Neckar wieder in die Spur gefunden und das Spiel gegen den TSV Denkendorf nach einer kämpferischen Mannschaftsleistung mit 34:30 (14:16) für sich entschieden. Besonders die zweite Hälfte war extrem spannend und beide Teams boten den rund 60 Zuschauern ansehnlichen Handball und Spieler, die sich 50 Minuten verausgabten. Letztlich konnten sich die Berg-Buben verdient durchsetzen und untermauern den zweiten Platz in der Verbandsklasse 1.

Die Partie begann allerdings schlecht für die Berghandballer. Bereits nach zehn Minuten hatten sich die Gäste mit 5:8 abgesetzt und zwangen die Trainer der SG zur Auszeit. Die sonst so solide Abwehr war noch nicht wach und die Denkendorfer marschierten mühelos um die Hegensberger Abwehrhütchen. Im Angriff sah es schon danach aus, dass das pomadige und nahezu lustlose „Rumgestehe“ von der vergangenen Woche fortgesetzt werden würde. Einzig Henry auf der Außenposition hielt die Nachwuchs-Raptors am Leben und machte drei seiner sieben Tore in der Anfangsphase. Auch nach dem Timeout spielte der TSV weiter befreit auf und kam immer wieder zum Torerfolg. Der Angriff vom Berg bewegte sich nun jedoch deutlich besser und schaffte es mit überzeugenden Stoßbewegungen und cleveren Kombinationen die 3:2:1-Abwehr der Gäste zu überwinden. So wurde es zu einem munteren Scheibenschießen: Bis zur Pause konnten die HeLianer auf 14:16 verkürzen.

Nach dem Wechsel blieb es weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe. Die Blauen aus Denkendorf konnten durch ihre schnellen Halbspieler immer wieder vorlegen und die Handballer von der Schurwaldhöhe zogen nur nach. Doch dann schienen die Kräfte bei den Gästen langsam nachzulassen. In der 34. Spielminute fiel der Ausgleich durch den treffsicheren Flavio und durch zwei weitere Tore konnte sich die SG dann erstmals absetzen. Denkendorf gab sich allerdings nicht auf und stellte seinerseits den Angriff um, um mehr Durchschlagskraft zu erzwingen. Doch HeLi war nun im Angriff nicht mehr zu bremsen. Über schön herausgespielte Außenwürfe und dynamische Durchbrüche fiel quasi in jedem Angriff ein Tor. Besonders Moritz auf Rechtsaußen tat sich in dieser Phase hervor. Bis zum Schlusspfiff setzten sich die Gastgeber auf 34:30 ab. Henry krönte mit seinem siebten Treffer seine starke Leistung.

„Das war ein amüsantes und sehenswertes Spiel. Es hat Spaß gemacht zuzuschauen und die vielen Tore zu sehen“, meinten auch Experten wie Sascha Fischer und Jochen Masching auf der Tribüne.

Mit nunmehr 8:4 Punkten auf dem Konto steht Hegensberg-Liebersbronn weiterhin auf dem zweiten Platz der VK und ist auf einem guten Weg, diesen bis zum Ende der Saison auch weiterhin zu verteidigen. Nach einem freien Wochenende gastiert die SG Ober-/Unterhausen am Samstag, den 04.12.2021 um 14:15 hr zum letzten Heimspiel dieses Jahres an der Römerhalle. Die Jungs freuen sich über einige Zuschauer, um ihnen auch dann wieder ein Torspektakel zu präsentieren.

Es spielten: Arne W., Felix B.; Elias Sch. (4), Elias F., Julius M., Flavio R. (7/3), Henri B. (1), Mads V. (3), Max S., Konstantin S. (5), Moritz S. (4), Henry F. (7), Tom H. (3), Robin T.

Valentin W. unterstütze seine Mannschaft und das Trainerteam auf der Bank.

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn 2021 und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG