mA: Mit Auswärtssieg auf Platz 2

25.10.2018

RW Neckar – SG Hegensberg-Liebersbronn 20:26 (11:10)

Einen echten Arbeitssieg hat die männliche A-Jugend der SG Hegensberg-Liebersbronn bei RW Neckar errungen. Nach einer kampfbetonten Partie hatten die Nachwuchs-Handballer vom Berg das bessere Ende für sich und entführten beim 26:20 (10:11)-Erfolg gleich beide Zähler. „Da hatten wir eine überraschend harte Nuss zu knacken“, betonten die SG-Trainer Jan-Lukas Autenrieth und Lukas Hach. „Aber die Jungs haben über die gesamten 60 Minuten viel Biss bewiesen und sich für den Einsatz auch belohnt. Das freut uns sehr.“ Mit nunmehr 6:2 Punkten steht HeLi in dem Achter-Feld der Bezirksliga auf Platz 2 der Tabelle.  

Auf dem Papier schien RW Neckar eine eher leichte Beute zu sein angesichts eines Saisonstarts mit 1:5 Punkten. Die Gegner waren freilich Spitzenteams wie Leinfelden-Echterdingen oder der VfL Kirchheim gewesen – und auch der SG wurde rasch klar gemacht, dass in der Neckar-Sporthalle zu Nürtingen kein Spaziergang anstand. Rot-Weiß, eine Jugendspielgemeinschaft der TG Nürtingen und des TSV Zizishausen, legte zunächst einmal mit 3:1 vor, ehe die Gäste konterten und nach sechs Minuten ausglichen. Freilich blieb es auch danach ein Spiel auf Augenhöhe – in der Tendenz mit leichten Vorteilen für die Gastgeber, die körperbetont zu Werke gingen. Aber auch die SG hatte einen guten Tag erwischt, bot nicht nur in der Defensive Paroli, sondern vermochte auch im Angriff immer wieder schöne Akzente zu setzen. „Wir haben unsere Linie gut gehalten“, betonte Jalu Autenrieth, „und uns auch in kritischeren Phasen nicht aus dem Konzept bringen lassen.“  

Zudem nutzte HeLi geschickt die Breite des Kaders, um den Druck auf die Rot-Weißen beständig hoch zu halten. Vor allem in den zehn, fünfzehn Minuten nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Junior-Raptors stark – und wandelten den 10:11-Rückstand in einen 18:13-Vorsprung um. Elf Minuten lang blieb Nürtingen-Zizishausen ohne Torerfolg, weil der Abwehrverbund von HeLi gut funktionierte und Basti S.-W. einen Tag vor seinem 18. Geburtstag (Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!) im Tor eine souveräne Leistung ablieferte. Dennoch konnten sich die Gäste nie wirklich in Sicherheit wiegen – mit aller Macht wollte RW den ersten doppelten Punktgewinn landen. Beim 17:19 (18. Minute) waren die Gastgeber plötzlich wieder auf Schlagdistanz. Doch nach einer Auszeit im richtigen Moment berappelte sich HeLi wieder. Spätestens beim Treffer zum 24:19 drei Minuten vor dem Abpfiff war der dritte Saisonsieg im vierten Spiel in der höchsten Klasse des Handballbezirks Esslingen-Teck unter Dach und Fach.  

Zeit, sich auf vermeintlichen Lorbeeren auszuruhen, hat die SG aber nicht: am 3. November steht das Spitzenspiel bei der HSG Leinfelden-Echterdingen an. „Und da“, so Lukas Hach, „wollen wir nachlegen.“       

SG Hegensberg-Liebersbronn: Basti S.-W., Jakob B. (Tor); Jannis W., Fabi G. (8/5), Max B., Timo B. (4), Charles Henri  S., Mark H. (2), Tim L. (4), Lars H. (2), Pit F. (2), Frederik S., Felix M. (2), Ben H. (2).

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG