Jugend

Die Jugendleitung vor der Saison 2018/19  

Von jungem Nachwuchs und Herausforderungen      


Wie in jedem Jahr freut sich die SG Hegensberg-Liebersbronn über ihre Vielzahl an Jugendmannschaften im männlichen sowie weiblichen Bereich, deren Einsatz Jahr für Jahr durch ein großes Engagement der qualifizierten Jugendtrainer gewährleistet wird. Circa 150 Jugendspieler von den Minis bis zur A-Jugend werden Woche für Woche durch die Saison hindurch begleitet, gefordert und gefördert. Dafür stehen in diesem Jahr einige ältere, aber vor allem viele neue Jungtrainer in einem spürbaren Generationenwechsel zur Verfügung.

In der Saison 2017/2018 etablierten sich die meisten Mannschaften in der höchsten Spielklasse des Bezirks (Bezirksliga), wobei der männlichen C1 sogar der Sprung auf HVW-Ebene gelang. Gleiches gilt auch für die Saison 2018/2019, in der die Unterstützer und Fans der SG-Jugend sich auf weiteren tollen Jugendhandball freuen dürfen, denn bis auf eine fehlende weibliche A-Jugend weist die SG auch dieses Jahr wieder eine lückenlose Jugendarbeit vor. Dass es nach Ostern viele, denkbar knappe Aussteiger aus der HVW-Qualifikation gab, trübt die Vorfreude nicht im geringsten, denn die Vorbereitungen auf die neue Saison sind unter der Leitung der teilweise neuen, sehr jungen Trainergespanne wieder in vollem Gange, sodass die Zuschauer sicherlich klasse Ergebnisse der Mannschaften erwarten dürfen.

Um nicht auf der Stelle zu treten, versucht sich die SG immer wieder selbst zu hinterfragen und in diversen offenen Gesprächen und der anstehenden Klausurtagung Ende August die Thematik der Jugendförderung zu durchleuchten, um den Jugendspielern auch für die Zukunft die bestmögliche Entwicklung zu bieten. Nach wie vor verfolgt die SG das große Ziel, eine möglichst große Zahl an Eigengewächsen in die aktiven Mannschaften zu integrieren, was zu großen Teilen schon jetzt sehr beachtlich gelang. Neben den tollen Jugendevents (Einladungsturnier, Handballcamp, etc.) hat sich der nahe Kontakt zu den Eltern und Interessenten beim diesjährigen offiziellen „Saisonauftakt“ gelohnt. Neben einem Resümee der vergangenen Spielrunde und einem Ausblick auf die anstehende Saison hatten die Eltern in der Sporthalle Römerstraße die Möglichkeit, der SG Fragen und Anregungen mitzugeben.

Die letztjährige Aktion „Schwein gehabt?!“, unter anderem initiiert durch Hermann Beck, Abteilungsleiter des TV Hegensberg, war ein sensationeller Erfolg, bei dem ein großer Betrag für die Jugend zusammengekommen ist. Bei dieser Aktion wurden Spenden für die Jugend gesammelt, die in Trainingsutensilien, Mannschaftsmaterialen und Ende September in einem großen Fest für alle Jugendspieler und Trainer investiert werden.  

Das Fördertraining geht ab Oktober wieder in die nächste Runde. Trainingsfleißige Spieler genießen ein wöchentliches Training und intensive Anleitung mit Gleichgesinnten.

An dieser Stelle sei der tollen Arbeit der Trainer und Eltern gedankt, ohne die ein erfolgreicher Spielbetrieb nicht zu stemmen wäre. Die vornehmlich jungen Trainergespanne dürfen mit vielseitiger Unterstützung rechnen und fangen sicher für ihre Zukunft Feuer mit der Arbeit an den Jugendspielern, sodass die Mannschaften für die nächsten Jahre mit Erfahrung und Kompetenzen versorgt sind. Vielen Dank dafür! Die zahlreichen Kinder und Jugendlichen der SG freuen sich auf eine erfolgreiche, verletzungsfreie Saison mit vielen Toren.    


Jugendleitung Lena Hettich und Markus Waller, Jugendkoordinator Henning Richter

jugend

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG