M4: Heimsieg zum Saisonabschluss

30.04.2018

SG Hegensberg-Liebersbronn 4 – TSV Neuhausen/Filder 3 31:27 (14:10)

Die „M4 Power-Truppe“ der SG Hegensberg-Liebersbronn mit dem Trainergespann Klumpp/Buchholz konnte sich am Samstagnachmittag trotz einer recht schwachen Leistung gegen die dritte Mannschaft des TSV Neuhausen/Filder durchsetzen und somit auch das letzte Saisonspiel für sich entscheiden. Am Ende war ein glanzloser 31:27 (14:10)-Heimsieg zu verbuchen. 

Da sich die Trainingsweltmeister des M4 Power-Teams die Meisterschaft schon im letzten Spiel gesichert hatten, sollte es an diesem Tage gegen Neuhausen nur noch um die Kokosnuss gehen. Dennoch wollten die Recken vom Berg den Zuschauern ein ordentliches Handballspiel bieten und mit einem deutlichen Heimsieg das eigene Torverhältnis noch etwas aufbessern. Dies gelang dem Spitzenreiter in seinem letzten Saisonspiel leider nicht wirklich. Die Abwehr der Berghandballer war zu passiv und schaffte es nicht, die Kreisanspiele des Gegners zu verhindern, was Neuhausen immer wieder zu einfachen Toren verhalf. Auch der gut aufgelegte HeLi-Schlussmann Volker Döring konnte in vielen Fällen nichts mehr machen. Der sonst so torgefährliche Angriff wirkte an diesem Tag drucklos und unstrukturiert. Lediglich durch starke Einzelaktionen der Rückraumspieler Wengel und Weidner, welche zusammen sage und schreibe 25 Tore in diesem Spiel erzielten, konnte sich die M4 Power-Truppe zwischenzeitlich mit fünf Toren absetzen (20. Minute: 12:7). Doch die Berghandballer standen sich immer wieder selbst im Weg und schafften es aufgrund von zahlreichen Fehlern nicht, den Vorsprung zu halten geschweige denn diesen weiter auszubauen. Halbzeitstand: 14 zu 10. 

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte gelang es der SG sich etwas zu steigern und in der Abwehr immer wieder einfache Ballgewinne zu erzielen. Diese führten im Gegenzug zu einfachen Toren über die erste und zweite Welle, sodass die Berghandballer auf 21:15 (40. Minute) davon ziehen konnten. Leider konnte man diesen Lauf nicht fortsetzen, was hauptsächlich an den zahlreichen (freien) Fehlwürfen lag. Das einzig Positive daran waren die Bierkästen, die deswegen für die Mannschaft heraussprangen. Im folgenden Verlauf der Partie bewegte sich der Vorsprung stets zwischen drei und fünf Toren, sodass der Heimsieg für die SG nie ernsthaft in Gefahr war. Endstand 31:27.

Schnell wurde das eben beendete Spiel zur Nebensache und die Mannschaft feierte sich bei kühlen Getränken und Köstlichkeiten vom Grill für eine geile Saison, in der man nur drei Punkte abgeben musste und mit 393 erzielten Toren den besten Angriff der gesamten Liga hatte. Selbstverständlich wurde der Meistertrainer standesgemäß mit der einen oder anderen Bierdusche belohnt.  

Vielen Dank an Alle die Teil des M4 Power-Teams waren! 

 SG Hegensberg-Liebersbronn: Achten, Döring (Tor); Wengel (15/2), Mai, Fischer (3), Wörner, L. Schneck (1) , Kunath, Weidner (10),  M. Schneck (1), Baun, Bechtel (1/1), Sohn.

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG