M4: Rechnung beglichen

06.03.2018

SG Hegensberg-Liebersbronn 4 – VfL Kirchheim 3 24:12 (13:7)

Die „M4 Power-Jungs“ der SG Hegensberg-Liebersbronn konnten sich am späten Sonntagnachmittag verdient gegen die Gäste aus Kirchheim durchsetzen und mit einem 24:12 (13:7)-Heimsieg die offene Rechnung aus dem verlorenen Hinspiel begleichen.

Nach zwei torlosen Angriffen in den Anfangsminuten kam der HeLi-Motor so langsam auf Touren und der Ligaprimus führte nach fünf Minuten standesgemäß mit 4:1. Doch die Gäste aus Kirchheim wussten die anfänglichen Abstimmungsprobleme in der Defensive und die diversen technischen Fehler der Berghandballer zu nutzen. So schaffte es der VfL bis zur Mitte der ersten Halbzeit ordentlich dagegen zu halten und das Spiel bis zur 14. Minute (6:6) ausgeglichen zu gestalten. Erst ab der 17. Minute gelang es den Hausherren sich kontinuierlich abzusetzen. Die Abwehr steigerte sich von Minute zu Minute und konnte so viele Anspiele an den Kreis erfolgreich abfangen und in einfache Kontertore ummünzen. Besonders Paul Wengel erwies sich hierbei erneut als äußerst treffsicher. Zudem ließ die HeLi-Defensive dem Kirchheimer Rückraumbomber Lukas Lehmann, nach seinem überzeugenden Auftritt im Hinspiel, diesmal kaum noch Platz für torgefährliche Aktionen. Beim Spielstand von 13:7 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte versuchten die Gäste den Sechs-Tore Rückstand nicht noch größer werden zu lassen, was allerdings nur wenige Minuten lang gelingen sollte. Die durch den dünnen Kader konditionell geschwächten Kirchheimer bissen sich an der SG-Abwehr sprichwörtlich die Zähne aus und wurden im Gegenzug von den schnellen Angriffen aus der ersten und zweiten Welle nahezu überrollt. Fand ein Ball der Kirchheimer mal den Weg aufs Tor, konnte sich die Mannschaft auf ihren starken Schlussmann Moritz Achten voll und ganz verlassen. Nach 40 gespielten Minuten war die Vorentscheidung, bei einem Spielstand von 20:9, schon gefallen. Die M4 Power-Truppe konnte im folgenden Verlauf der Partie munter durchwechseln und brachte den Sieg ungefährdet ins Ziel. Endstand: 24:12!

Die junge Mannschaft hat es nun geschafft, gegen jeden Gegner in der Liga mindestens einmal zu gewinnen und steht mit 19:3 Punkten völlig verdient auf dem Sonnenplatz der Tabelle. Die „M4-Power-Truppe“ ist heiß auf die letzten drei Spiele der Saison und will diese unbedingt gewinnen. Neben dem Meisterschaftswimpel lauten die Ziele für die laufende Saison: Technische Fehler reduzieren, Wurfquote verbessern und weiter an der Abwehr arbeiten. Die Mannschaft bedankt sich zu dem bei den A-Jugend Spielern fürs Aushelfen und zählt auch in den kommenden Spielen auf deren Unterstützung. Weiter geht es für das Team am 25.03.2018 beim Auswärtsspiel in Owen um 15:00 Uhr. Fan-Busse gibt es diesmal leider keine!

SG Hegensberg-Liebersbronn: Achten, T. Klumpp (Tor); Wengel (9), Mai, Lietzenmayer (1), Wörner,   L. Schneck, Müller, Kämpf, Weidner (7/1), M. Schneck (3), Baun (2), Lindenau (1), Sohn (1 )

Coach: D. Klumpp 

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG