M4: Verdienter Sieg gegen die „Auener Jungs“

13.11.2017

SG Hegensberg-Liebersbronn 4 – TSV Owen/Teck 3 38:28 (14:15)

Die „M4 Power-Jungs“ der SG Hegensberg-Liebersbronn konnten sich am frühen Samstagnachmittag nach anfänglichen Schwierigkeiten deutlich gegen die Gäste aus dem Vorland der Schwäbischen Alb durchsetzen. Der Hallensprecher verkündete nach Spielschluss laut hörbar die frohe Botschaft des deutlichen 38:28-Heimsieges. Dabei erwähnte er vor 100 Zuschauern (Quelle: HVW) erstmals den „offiziellen“ Namen des Teams: „M4 Power ©“.

In den ersten fünf Minuten der Partie schien der Matchplan der Berghandballer aufzugehen: In der Defensive konnte die 3:2:1-Formation wertvolle Ballgewinne erzielen und der SG-Keeper Thomas Klumpp zeigte, was er zwischen den Pfosten draufhat. Auch im Angriff fand man mit den entsprechenden Auslösehandlungen die richtigen Mittel zum Torerfolg. Schnell erspielten sich die Männer vom Berg die erste Zwei-Tore Führung (5:3). Doch ähnlich wie im letzten Spiel wich die konzentrierte Anfangsphase einer schwachen Phase mit „Standhandball“ und einer löchrigen Abwehr. Dies wussten die körperlich robusten Gäste zu nutzen und setzen sich innerhalb von knapp zehn Minuten mit sieben Toren ab (7:14). Erst die Umstellung der Abwehrformation auf die defensive 6:0-Variante brachte den gewünschten Erfolg für die „M4 Power-Truppe“. Bis zur Pause konnte der Rückstand bis auf ein Tor verkürzt werden und das Spiel war bei einem Halbzeitstand von 14:15 wieder völlig offen.

Die Marschrichtung für die zweite Spielhälfte war jedem SG-Spieler bewusst: Raus auf das Spielfeld und da weitermachen, wo man vor der Pause aufgehört hatte. Dies sollte dann auch gelingen. Denn Tor um Tor konnte sich die SG Hegensberg-Liebersbronn absetzen und der so wichtige Heimsieg rückte in greifbare Nähe. Owen versuchte dagegenzuhalten, doch die Konditions- und Kraftreserven waren so gut wie ausgeschöpft und der dünne Kader ließ kaum Wechselmöglichkeiten zu. Dies führte zu vielen einfachen SG-Toren über die erste Welle und die Mannen vom Berg konnten das Spiel frühzeitig für sich entscheiden. Am Ende konnte ein in dieser Höhe verdienter 38:28-Heimsieg eingefahren werden. Die Freude darüber war bei der Mannschaft und vor allem beim Trainer groß und bis spät in die Nacht spürbar. Der Sieg wurde standesgemäß bei dem einen oder anderen Hopfen-Smoothie gefeiert.

Die HeLi-Truppe hat in diesem körperbetonten Spiel gegen Owen erneut Moral bewiesen und sich mit einer Ausbeute von 9:3 Punkten aus sechs Spielen in der Spitzengruppe der Liga etabliert. Der Erfolg ist zu großen Teilen auf die gute Stimmung in der Mannschaft zurückzuführen und natürlich auf das vorbildliche Aufwärmprogramm, welches die neue Trendsportart „Sitz-Fußball“ beinhaltet. Am kommenden Samstag gilt es diese Spitzenposition beim Auswärtsmatch gegen den direkten Konkurrenten aus Neuffen (8:4 Punkte) zu verteidigen. Anpfiff in der TB-Sporthalle beim Schulzentrum Halde ist um 20:00 Uhr.

SG Hegensberg-Liebersbronn: T. Klumpp, Döring (Tor); Wengel (7), Mai (2), Lietzenmayer (6), Kunath, Schneck (5), Schröder, Baun (5), Weidner (8/2), Bechtel (3), Sohn (2/1)

M.B.

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG