M3: Dritte hält Anschluss nach oben

13.02.2020

SG Hegensberg-Liebersbronn 3 – TSV Dettingen/Erms 3 27:22 (14:10)

Im ersten Spiel des neuen Jahres ging es für die drittplatzierte SG HeLi 3 in der Kreisliga B gegen den viertplatzierten TSV Dettingen/Erms 3. Um gut in die Rückrunde zu starten und weiterhin oben dranzubleiben, wollte die SG in eigener Halle das direkte Duell unbedingt gewinnen.

Zu Beginn taten sich beide Mannschaften schwer ins Spiel zu kommen. Dennoch erwischte die SG den besseren Start und führte nach gut fünf Minuten mit 2:0. Danach waren allerdings auch die Dettinger im Spiel und gingen ihrerseits beim Stand von 4:3 nach neun Minuten erstmals in Führung. Dies sollte jedoch das erste und letzte Mal in dieser Partie der Fall gewesen sein. In der Folge drehten die Männer vom Berg auf und setzten sich nach gut 20 Minuten durch ein Tor von T(h)ore Braun, der aufgrund eines beruflichen Umzuges sein vorerst letztes Spiel für die SG bestritt, auf fünf Tore ab. Trotzdem haderten Coach Stefan Schlosser und Spielertrainer Sören Richter wie auch schon in der Hinrunde mit der katastrophalen Chancenverwertung im Angriff. Die Defensive stand bis auf einige unnötige Anspiele an den Kreis soweit ganz gut. So wurden beim Stand von 14:10 die Seiten gewechselt.

Kurios: Kurz vor der Halbzeit hinderte ein Dettinger Spieler die Ausführung eines schnellen Einwurfs der SG und damit eine klare Torchance. Daraufhin zeigte ihm die Unparteiische - entgegen des Regelwerks - die Rote Karte. Nach ein paar Minuten Ungewissheit und Verärgerung aufseiten der Dettinger, revidierte die Schiedsrichterin zu Beginn der zweiten Hälfte ihre Entscheidung und gab dem „Rotsünder" zurecht nur eine Zweiminutenstrafe. Dieser befand sich zu dem Zeitpunkt allerdings schon unter der Dusche und konnte erst wieder Mitte des zweiten Durchgangs ins Spielgeschehen eingreifen.

In Hälfte zwei nahmen sich die Jungs vom Berg vor, die Führung weiter auszubauen und das Spiel somit frühzeitig zu entscheiden. Dies klappte jedoch keineswegs: Immer wieder kam der TSV auf zwei Tore heran und es entwickelte sich eine spannende Schlussphase. Vor allem Dettingens Christian Posch, der elf Mal erfolgreich war, bekamen die Berghandballer überhaupt nicht in den Griff. Doch zehn Minuten vor dem Ende ließen die Kräfte aufseiten des TSV nach und bei der SG zahlte sich wieder einmal der breite Kader aus.

Auch bei diesem Spiel hieß es: Am Ende zählen die zwei Punkte. Denn wieder einmal hat man gesehen, dass bei der dritten Männermannschaft der SG HeLi noch viel Luft nach oben ist. Die nächste Aufgabe steht bereits am kommenden Samstag um 20 Uhr in Lenningen an. Da trifft die SG auf die vorletzte HSG Owen-Lenningen.

Für die SG spielten: Viktor Schrof, Stefan Clauß (TW); Julian Krämer (3/1), Max Bruns (2), Laurin Schneck, Thore Braun (3), Matthias Wörner, Jonas Kämpf, Malte Kischel, Sören Richter (5/2), Pit Fischer (2), Felix Müller (2), Timo Binder (7/1), Lars Hansen (3).

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG