M3: Schützenfest

17.12.2019

SG Hegensberg-Liebersbronn 3 - TSV Urach 2 37:31 (17:14)

Mehr Tore als Spielminuten bekamen die Zuschauer am Samstagnachmittag in der Sporthalle Römerstraße zu sehen. Zu Gast war der Tabellenletzte aus Urach. Nach der unnötigen Niederlage eine Woche zuvor gegen Grabenstetten wollte die dritte Männermannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn die Hinrunde positiv abschließen, um so alle Möglichkeiten für die Rückrunde offenhalten zu können.

Wie schon die letzten Spiele begann man die Partie äußerst schwach in der Abwehr. Im Angriff spielte man gekonnt Chancen heraus, scheiterte jedoch gleich mehrfach an Torhüter, Pfosten oder sich selbst. So gingen zunächst die Gäste mit 1:3 in Führung, ehe die SG nach zehn Minuten durch Tore von Richter & Krämer zum 4:4 ausgleichen konnte. im Angriff lief es immer besser und die SG konnte sich trotz weiterhin miserabler Abwehrarbeit leicht absetzen. Auf Uracher Seite war es vor allem Falk Prechtel, der seinen Abwehrspieler immer wieder aussteigen ließ oder bei allzu passivem Abwehrverhalten einfach direkt aus dem Rückraum verwandelte. Zwei nicht verwandelte Siebenmeter der Gäste machten dann in Halbzeit eins den Unterschied und die Ersatzreserve ging mit einer knappen Drei-Tore-Führung beim Stand von 17:14 in die Pause.

Auch in Halbzeit zwei ging das muntere Torewerfen auf beiden Seiten weiter. Irgendwie schafften es die Jungs vom Berg bis zur 45. Minute, den Vorsprung nochmal um zwei Tore zu erhöhen und lagen 15 Minuten vor Ende mit fünf Toren in Front. Wirklich anbrennen sollte nichts mehr. Lediglich SG-Spieler Julian Krämer sorgte mit seinem harten und unnötigen Foul rund vier Minuten vor Schluss noch einmal für einen Aufreger und sah berechtigterweise die rote Karte. Letztendlich gewann man nach 60 Minuten verdient mit 37:31, ohne sich allzu sehr mit Ruhm bekleckert zu haben.

Jetzt geht es erst einmal in die lange Weihnachtspause. Genug Zeit also um bis zum Rückrundenstart am 08.02.2020 die Abwehr wieder zu stabilisieren, um dann weiter um die vorderen Plätze in der Liga mitreden zu können.

Für die SG spielten: Stefan Clauß, Viktor Schrof (TW); Max Bruns (3/3), Laurin Schneck (1), Jannis Wörner (2), Pit Fischer (2), Sören Richter (12), Julian Krämer (6), Malte Kischel (4), Steffen Wohlfarth (2), Jonas Kämpf (1), Matthias Besemer (2), Felix Müller, Lars Hansen (2)

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG