M2: Back in Business

11.02.2020

SG Hegensberg-Liebersbronn 2 - HT Uhingen-Holzhausen 2 32:22 (15:9)

Die zweite Männermannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn ist wieder voll dabei im Kampf um die vorderen Tabellenplätze der Kreisliga A im Bezirk Esslingen-Teck. Durch eine starke Leistung gegen den Tabellenvierten aus Uhingen-Holzhausen blieben beide Punkte auf dem Berg. Damit ist das Rennen um die Aufstiegsplätze für die letzten sechs Spiele eröffnet. Neuhausen 2 hat hierbei knapp die Nase vorn mit nunmehr fünf Minuspunkten, dicht gefolgt von der Bezirksliga-Reserve aus Owen und Lenningen, die – ebenso wie die Berghandballer – mit sechs Minuspunkten lauern. Das Spitzenspiel am kommenden Wochenende ist also angerichtet.  

Aber zur vergangenen Partie: Die Mannen von Markus Kiefer starteten wieder einmal behäbig. Die Abwehr stand nicht konsequent genug und vorne musste sich der Trainer, aufgrund der schwachen Torausbeute, ein ums andere Mal die Haare raufen. Bis zum 4:6 in der 13. Minute sahen sich die Reserve-Raptors im Hintertreffen. Dann allerdings kam die Phase des Tim „Knochen“ Lindenau. Er düpierte seinen Gegenspieler viermal in Folge dermaßen, dass dieser vermutlich immer noch Schwierigkeiten haben dürfte, überhaupt seine Schuhe zu binden, geschweige denn ein Kraftfahrzeug zu führen. Nutznießer dessen war entweder Knochen selbst, oder aber sein Außenspieler Max „Fante“ Hettich, der an diesem Tag bewies, dass er sowohl in der Kreisliga als auch in der Württembergliga äußerst treffsicher aufgelegt war. Auch die folgerichtige Auszeit der Gäste brachte diese nicht wieder in die Spur. Bis zur Halbzeit konnte sich die SG durch eine phänomenale Abwehrleistung samt einem überragenden Manuel „wenn Murat mit Corona zu Hause liegt, vernagle ich halt den Kasten“ Streitzig im Tor auf 15:9 absetzen.  

Nach dem Wechsel bekamen die Uhinger noch einmal etwas Luft. Zwar traf HeLi vorne nach Belieben, vor allem, da Timo „krumme Nase“ Binder hervorragend Regie führte und so entweder selbst zum Torerfolg kam, oder so große Lücken riss, dass die Außen davon profitierten. In der Abwehr hingegen ließ zu oft die Konzentration nach und es kam immer wieder zu glücklichen Würfen des HT, die irgendwie den Weg ins Tor fanden. Doch die clevere Wechselstrategie von Coach K fruchtete wie schon so oft in dieser Saison. Den Gästen ging so langsam die Kraft aus, während die Berghandballer weiter aufs Gaspedal drückten. Jeder fügte sich glänzend ins System ein, was auch die Trefferverteilung auf Seiten der HeLianer verdeutlicht. In den letzten zehn Minuten überzeugten die Gastgeber von der Schurwaldhöhe vor allem durch eine starke Abwehrleistung und ihrem altbekannten Tempohandball (klasse Pass JB-Master!), als auch durch sehr gute Kombinationen im Positionsangriff. Hier wurde endlich mal wieder bis zum Ende durchgespielt und nicht zu sehr das Spiel in Kleingruppen gesucht. Zum Abpfiff stand ein, auch in der Höhe verdienter 32:22-Sieg auf der Habenseite.  

„Endlich haben wir mal wieder wirklich gezeigt, was in uns steckt. Nicht nur in der Abwehr, sondern auch im Angriff und im Verbund. Pünktlich zum Gipfeltreffen in der nächsten Woche sind alle heiß wie die Brandblasen auf Knochens Knien. Wir müssen diesen Schwung jetzt in die Trainingswoche mitnehmen und am Samstag ein wahres Feuerwerk abfackeln, um uns gegen den Tabellenprimus aus Neuhausen durchzusetzen.“

Spielbeginn ist am kommenden Samstag um 17 Uhr in der Egelsee-Halle in Neuhausen. Die Reserve-Raptors brauchen jede Unterstützung gegen die Handballer von den Fildern, gerade weil das Hinspiel eben so unglücklich mit einem Tor in der Schlusssekunde verloren ging. Kommt vorbei und schaut euch hochklassigen Kreisligahandball an!  

Es spielten: Manuel Streitzig, Jakob Baur; Jonas Bechtel, Niklas Patorra (3), Tim Lindenau (3), Timo Beitler (2), Cornelius Fingerle (2), Timo Binder (3), Lars Brendel (3), Max Hettich (4), Markus Waller (3), Lukas Hach (7/6), Jonas Kämpf (1), Lukas Lederle (1/1).

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG