M2: Erneute Niederlage in Reichenbach

09.10.2018

TV Reichenbach 3 – SG Hegensberg Liebersbronn 2 29:25 (15:16)

Die zweite Männermannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn hat auch ihr drittes Saisonspiel verloren und steht in der Kreisliga A weiter ohne Pluspunkte da.

Dabei hatten die Berghandballer in Reichenbach gut begonnen: Von 3:3 setzten sie sich trotz einer frühen Zweiminutenstrafe auf 6:3 (12. Minute) ab. Der TVR war früh zu einer Auszeit gezwungen, die allerdings nur bedingt Wirkung zeigte. HeLi kam im Angriff weiter zu Toren und stand hinten stabil. Reichenbach gelangen durch lange Angriffe jedoch ebenso viele Tore. So hielt der Abstand bis zur 25. Minute, es stand 14:11. Vor der Pause konnte Reichenbach auf 15:16 verkürzen. HeLi hatte eine gute erste Halbzeit gezeigt, in der sowohl Abwehr als auch Angriff phasenweise sehr stark waren. Da die Leistung jedoch nicht über die ganze Zeit abgerufen werden konnte, ging es nur mit einem Tor Vorsprung in die Kabine.

Nach der Pause wurde es nicht besser, ganz im Gegenteil. Wie in der Vorwoche gegen Ostfildern verschlief HeLi den Beginn der zweiten Halbzeit und lag schnell mit 21:18 hinten (37. Minute). Trainer Markus Kiefer holte seine Männer zur Auszeit, die auch Wirkung zeigte. Die Berghandballer fighteten sich bis zur 49. Minute auf ein Tor (24:23) heran und waren kurz davor, das Spiel wieder zu ihren Gunsten zu drehen. Die SG verwarf in der Folge einige freie Bälle und konnte das Spiel nicht endgültig herumreißen. Reichenbach war in der hektischen Schlussphase nervenstärker und gewann dank drei weiteren Toren von Mario Mangold mit 29:25.

Die Berghandballer haben damit wieder unnötig Punkte liegengelassen, da sie dem Gegner eigentlich ebenbürtig waren und dies nur nicht über die ganze Zeit abrufen konnten. Bevor es am Samstag um 16:30 Uhr zuhause gegen den TSV Zizishausen geht, ist am Dienstagabend um 20:30 Uhr der Bezirklsligist TSV Neckartenzlingen im Bezirkspokal zu Gast. Die M2 kann als Außenseiter befreit aufspielen, weiter Spielpraxis für die Liga sammeln und vielleicht ja sogar dem höherklassigen Gegner ein Schnippchen schlagen.

SG Hegensberg-Liebersbronn: Streitzig, Achten (Tor); Frasch (6), Lindenau (1), Mauz (1), Bechtel, Brendel (1), Autenrieth (3), Schatz (1), Binder, Weidner (2), Lukas Hach (7/1), Felix Hach (3), Lederle

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG