F1: Gelungener Auswärtsauftakt der SG-Mädels

12.10.2021

HSG Winterbach/Weiler - SG Hegensberg-Liebersbronn 20:23 (10:11)

Die Landesliga-Mädels der SG Hegensberg-Liebersbronn sicherten sich vergangenen Sonntagabend die ersten Punkte der Saison 2021/22 durch einen 23:20 (11:10)-Sieg gegen die HSG Winterbach/Weiler. Die Vorgabe war klar: an diesem Sonntag sollten die ersten zwei Punkte aus der Salierhalle in Winterbach mitgenommen werden.

Dementsprechend motiviert fanden die Mädels der SG gut ins Spiel. Durch eine starke Abwehrleistung rund um den Mittelblock Bauer/Maier und einem konsequenten, schnellen Angriffsspiel führten die Mädels vom Berg in der 6. Minute mit 4:0. Bis zur 15. Minute konnte man den Gegner auf vier Tore Abstand halten, ehe die HSG Winterbach/Weiler durch einen 4:0-Lauf zum 8:8 aufschließen konnte. Danach gestaltete sich bis zur Halbzeit ein offenes Spiel: auf beiden Seiten merkte man die Anspannung und so führten einige Ballverluste und unplatzierte Abschlüsse zu einem Halbzeitstand von 11:10 für die SG-Mädels.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Hälfte, ausgeglichen, wobei HeLi immer mit ein bis zwei Toren führte. Erst in der 52. Spielminute konnte die HSG zum ersten Mal in diesem Spiel den Ausgleichstreffer zum 19:19 markieren. Danach folgte eine unglückliche Zwei-Minuten-Zeitstrafe gegen Maier. Die Mädels gaben sich aber nicht auf, sondern erkämpften sich in Unterzahl den Ball und konnten ihrerseits eine Zeitstrafe gegen die HSG rausholen. Dennoch konnte die SG die Führung nicht wieder übernehmen und so kam die HSG in der 54. Spielminute das erste und einzige Mal in einen Vorsprung. Im 5 gegen 5 spielten die Berdhandballerinnen sicher ihr Spiel und Inge Kloos erzielte in der 56. Spielminute den Ausgleichstreffer. Danach stand die Abwehr wie zu Beginn des Spiels aggressiv und fest und man konnte sich den Ball erneut zurückerobern. Angeführt durch die Kapitänin und sichere Siebenmeter-Schützin Lisa Bauer gingen die Gäste in Führung und ließen im Anschluss nichts mehr anbrennen. Sie erkämpften sich in der Abwehr den Ball und erzielten in der 58. Spielminute durch Vivien Klein wieder die Zwei-Tore-Führung. Als Trainer Frank Haas gut eine Minute vor Schluss seine letzte Auszeit legte, war die Anforderung klar. Der Sieg muss über die restliche Zeit gebracht werden. Auch die offensive Manndeckung der HSG Winterbach/Weiler konnte daran nichts mehr ausrichten und so erzielte Paulina Maier kurz vor der Schlusssirene den Treffer zum 23:20.

„Dies war ein Arbeitssieg, die Mädels haben sich nie aufgegeben und haben sich selbst im Rückstand wieder heran gekämpft“, sagte Trainer Frank Haas nach dem Spiel. Alle sind glücklich und erleichtert, dass der Saisonauftakt gelungen ist. Die Mädels vom Berg können sich nun eine Woche ausruhen, ehe sie am Sonntag, den 24.10.2021 um 17:00 Uhr auswärts auf das HT Uhingen-Holzhausen treffen, um sich die nächsten zwei Punkte zu sichern.

Es spielten: Severina Balz, Mona Weidemann (Tor); Paulina Maier (5), Jessica Engelfried, Larissa Schall, Sophia Gose (1), Vanessa Kirchner (2), Leonie Vögl (1), Stephanie Nüßle (1), Vivien Klein (1), Inge Kloos (4), Anne-Kathrin Ströhle, Lisa Bauer (6/4), Estella D’Assero (2/1).

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn 2021 und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG