F1: Vier Neuzugänge bei den HeLi-Frauen

08.07.2020

Herzlich willkommen auf dem Berg

Der Starttermin für die Landesliga-Saison 2020/2021 ist nach wie vor offen. Doch fest steht, dass die erste Frauenmannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn mit Zuversicht auf Punktejagd gehen wird. Nach sehr intensiven Bemühungen in den vergangenen schwierigen Corona-Wochen hat der Kader Kontur angenommen – unter anderem durch vier Neuzugänge, die nun feststehen. „Ich bin wirklich froh, dass wir Zuwachs von außen bekommen haben“, sagt HeLi-Trainer Frank Haas. „Denn sonst hätten wir erneut eine sehr, sehr schwierige Punkterunde vor uns gehabt. Und auch so werden wir uns in einer insgesamt starken Liga nach der Decke strecken müssen“, ahnt der erfahrene Coach, der die Handballerinnen vom Berg im zweiten Jahr betreut und sich selbst ganz intensiv um die Neuzugänge bemüht hat.  

Immerhin: das Grundgerüst der Mannschaft ist dasselbe geblieben. Durch den Klassenerhalt ist es gelungen, wichtige Leistungsträgerinnen wie etwa die Mannschaftsführerin Lisa Bauer und Rückraumspielerin Larissa Schall zu halten. Lediglich Torhüterin Pia Hackenberg, die zum Studium nach Österreich zurückgekehrt ist, und Thessa Raab haben den Verein verlassen. Und so kann Frank Haas auf eine stabile, wenn auch nach wie vor sehr junge Formation zurückgreifen. Hinzu kommen nun mit der erfahrenen Rückraumspielerin Maren Seifert von der Handballgemeinschaft Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See, der Torhüterin Mona Weidemann und der Allrounderin Vanessa Kirchner (beide vom TSV Neckartenzlingen) „wichtige Kräfte, die den vorhandenen Kader gut ergänzen“, wie Frank Haas befindet. Vierte im Bunde ist Lorena Maier vom TV Altbach, die zuletzt ein Jahr pausiert hat. „Wir werden sie“, so der Trainer, „langsam wieder an den Spielbetrieb heranführen.“ Entscheidend für den Wechsel zur SG war in allen Fällen das gute Klima innerhalb der Mannschaft, das bei den Probetrainings zu spüren war, wie die „Neuen“ unisono betonen. Auch der HeLi-Vorstand sagt ein herzliches Willkommen! „Wir sind froh und freuen uns sehr, dass sie da sind“, so Abteilungsleiter Günter Würfel.  

Damit sind bei HeLi zunächst einmal die größten Lücken geschlossen, „wobei wir durchaus Bedarf an einer weiteren Torhüterin haben “, meint Frank Haas, der allerdings verstärkt auch die Talente aus der eigenen weiblichen A-Jugend mit ins Trainingsgeschehen einbinden will. „Da sehe ich auf jeden Fall Potenziale und hoffe, dass die Mädels mitziehen.“ Unabhängig davon ist der Trainer zufrieden mit den ersten Eindrücken seit dem Trainingsbeginn Mitte Juni. „ Die Spielerinnen sind überraschend fit aus der langen Pause seit Mitte März zurückgekehrt“, sagt er: „Darauf lässt sich aufbauen."  

Der Kader: Mona Weidemann, Sine Boss (Tor); Estella D’Assero, Lisa Bauer, Sophia Gose, Vanessa Kirchner, Vivien Klein, Lorena Maier, Paulina Maier, Steffi Nüßle, Larissa Schall, Maren Seifert, Ann Tropschuh, Stephanie Weiss, Leonie Vögl, Nina Zieger.

F1 Neuzugänge

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG