F1: Wiedergutmachung nach Niederlage gefordert

16.01.2020

SG Hegensberg-Liebersbronn - Frisch Auf Göppingen 3 26:31 (11:16)

Vergangenen Samstag gastierte die dritte Frauenmannschaft aus der Handballstadt Göppingen auf dem Berg. Als die Gästemannschaft ankam, war schon vor Spielbeginn klar, dass hier nur ein Sieg zu holen ist, wenn man absolute Topleistung und unendlichen Siegeswillen abrufen würde. Im Kader der Göppingerinnen waren fünf Spielerinnen des Bundesliga-Nachwuchses aus der zweiten Frauenmannschaft, die momentan Tabellenführer in der Baden-Württemberg-Oberliga ist, aufgestellt, darunter auch die Leistungsträgerinnen Sina Ehmann und Lisa Frantz. Dieser Tatsache alleine ist die 26:31 (11:16)-Niederlage der Berghandballerinnen allerdings nicht geschuldet.

Die Mädels vom Berg kamen vorallem im Angriff sehr schlecht ins Spiel. Zu statisch und zu ungefährlich versuchte die SG immer wieder zum Torerfolg zu kommen. Nach dem 2:2 zogen die Gäste Stück für Stück davon und bei einem Halbzeitstand von 11:16 wurden die Seiten gewechselt. Auch in Halbzeit zwei konnten die in der Halbzeitpause angesprochenen Vorsätze zu Beginn nicht umgesetzt werden. Bereits in der 38. Spielminute führten Göppingen mit neun Toren (12:21). Gegen Ende des Spiels fanden die HeLi-Frauen besser ins Spiel und konnten den Abstand auf fünf Tore zum Spielstand von 26:31 verkürzen.

Trotz der Niederlage ist vorallem die starke Torhüterleistung von Pia Hackenberg und Sina Boss hervorzuheben. Auf Grund einer Spielverschiebung finden Hin- und Rückspiel gegen Frisch Auf Göppingen innerhalb von einer Woche statt. Am morgigen Freitag um 20:30 Uhr sind die Berghandballerinnen zu Gast in der EWS-Arena in Göppingen. Auch hier werden wieder BWOL-Leistungsträger aus der zweiten Frauenmannschaft der Gastgeberinnen aufgestellt sein. Mit einer Topleistung sowohl im Angriff als auch in der Abwehr besteht jedoch die Chance Punkte zu sammeln, denn dies wäre mit einer besseren Einstellung und weniger Fehlern auch am letzten Samstag möglich gewesen. Frisch Auf 3 steht momentan auf dem letzten Tabellenplatz der Landesliga, Staffel 2, dies wird sich in Zukunft jedoch durch die Unterstützung der BWOL-Mannschaft ändern. Die SG-Mädels stehen trotz der Niederlage der letzten Woche noch auf dem 9. Tabellenplatz. Durch einen Sieg kann man einen Platz nach oben rutschen, bei einer Niederlage drohen die Abstiegsplätze.

SG Hegensberg-Liebersbronn: Sina Boss, Pia Hackenberg (Tor); Paulina Maier (3), Larissa Schall (4), Leonie Vögl (1), Nina Zieger (3), Stephanie Nüßle (2), Vivien Klein (5), Stephanie Weiss (2), Lisa Bauer (6/2), Estella D´Assero, Sophia Gose

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG