F1: Die Niederlagenserie hält an

18.04.2018

SG Hegensberg-Liebersbronn - SG Hofen/Hüttlingen 24:29 (13:13)

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung hält die negative Serie der ersten Frauenmannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn an: Beim letzten Auftritt in der heimischen Römerhalle verlor das SG-Team ihr drittes Spiel in Folge und muss weiterhin um den direkten Klassenerhalt zittern. Obwohl sich die Berghandballerinnen stark verbessert im Vergleich zu den letzten beiden Spielen zeigten, waren zehn schwache Minuten in der zweiten Halbzeit ausschlaggebend für die 24:29 (13:13)-Niederlage gegen Hofen/Hüttlingen.

Die HeLi-Mädels kamen gut aus den Startlöchern und legten nach dem 2:2 zum 5:2 vor. Die Abwehr stand sicher und zwang Hofen/Hüttlingen zu technischen Fehlern und unvorbereiteten Abschlüssen. Nach zehn Minuten hatten die Gäste ihr Visier dann aber eingestellt und kämpften sich auf 5:5 heran. Es folgte ein offener Schlagabtausch, keine Mannschaft konnte sich bis zum 13:13-Halbzeitstand entscheidend absetzen.

Auch nach dem Seitenwechsel ging es zunächst ausgeglichen weiter, auch wenn Hofen/Hüttlingen immer mit zwei Toren in Führung ging und HeLi auf ein Tor Rückstand verkürzte. Zwischenzeitlich stand es 15:17, 18:20 und 20:21. Die Mädels vom Berg agierten mit zunehmender Spieldauer sehr hektisch. Die schwächste Phase ab der 45. Minute nutzten die Gäste für vier Tore in Folge zum vorentscheidenden 20:25 in der 52. Minute. Nach einer Auszeit der SG sorgte Inge Kloos mit drei satten Rückraumtreffern dafür, dass es die letzten Minuten ausgeglichen blieb. Doch für eine Aufholjagd blieb nicht mehr genug Zeit und die SG verlor mit 24:29.

Auch wenn der letzte Punktgewinn schon eine Weile zurückliegt, haben die Mädels vom Berg die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Sie wissen, dass sie es besser können und haben es im letzten Heimspiel teilweise schon gezeigt. Zum Abschluss der Runde stehen zwei spannende Auswärtsderbys auf dem Programm: Am kommenden Sonntag gastiert die SG bei den Mädels der HSG Deizisau/Denkendorf. Anpfiff ist um 15 Uhr in der Sporthalle in Deizisau.

SG Hegensberg-Liebersbronn: Melzer, Faltin (Tor); Medinger (1), Schall (3/1), Reimchen, Kloos (4), Pötsch (2), Weiss (3), Rauth (6/6), Bauer (1), Knoblauch (1), Lederle, Stocker (1), Zieger (2)

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG